Solothurner: Favoritensieg durch Nick Alpiger

22. Mai 2022 - 16:51

manubesser
Manuel Röösli

Redaktionsleitung

041 310 78 89
[email protected]

Beim zweiten Kantonalfest in der Nordwestschweiz der Saison 2022 gab es zum zweiten Mal einen Sieg eines NWSV-Eidgenossen. Dieses Mal siegte Nick Alpiger. Im Schlussgang bezwang der Aargauer Marcel Kropf schon nach wenigen Sekunden im ersten Zug mit Kurz.

Bei der 125. Austragung vom Solothurner Kantonalschwingfest in Nunningen kam der Aargauer Nick Alpiger zu seinem siebten Kranzfestsieg seiner Laufbahn. Der 26-jährige Sennenschwinger startete zwar gegen den Eidgenossen-Kollegen Joel Strebel mit einem Gestellten verhalten in den Wettkampf, gewann in der Folge aber alle fünf Duelle. Zuletzt gelang ihm ein Sieg im Schlussgang gegen Marcel Kropf, der nach einer Startniederlage das Feld von hinten aufräumte und zum vierten Mal in seiner Laufbahn in einem Schlussgang stand.

Erfolgreiches Comeback für David Schmid
Sein Comeback feierte der Aargauer Eidgenosse David Schmid. Er hatte im September 2021 seinen Rücktritt erklärt und ist nun doch nochmals auf die Schwingplätze zurückgekehrt. Der zweifache Sieger vom Nordwestschweizer Schwingfest zeigte eine solide Leistung und holte sich souverän den Kranz, den 35. seiner Laufbahn.

Schwingerkönig fehlte
Nicht am Start war der Schwingerkönig von 2010, Kilian Wenger. Der Berner Oberländer wäre in Nunningen als Gast eingeladen gewesen, doch bekanntlich verletzte er sich Mitte Mai im Training und muss so in den nächsten vier bis sechs Wochen auf den Schwingsport verzichten. Wann und wo er auf die Wettkampfplätze zurückkehrt, ist noch offen.

Anlass

Schwinger

alpigernickAlpiger Nick, Seon
schmiddavidSchmid David, Wittnau
Kropf Marcel, Mümliswil SO
Wenger Kilian, Horboden

Ähnliche Berichte

Shop

Zum Shop
Solothurner: Favoritensieg durch Nick Alpiger

22. Mai 2022 - 16:51

manubesser
Manuel Röösli

Redaktionsleitung

041 310 78 89
[email protected]

Beim zweiten Kantonalfest in der Nordwestschweiz der Saison 2022 gab es zum zweiten Mal einen Sieg eines NWSV-Eidgenossen. Dieses Mal siegte Nick Alpiger. Im Schlussgang bezwang der Aargauer Marcel Kropf schon nach wenigen Sekunden im ersten Zug mit Kurz.

Bei der 125. Austragung vom Solothurner Kantonalschwingfest in Nunningen kam der Aargauer Nick Alpiger zu seinem siebten Kranzfestsieg seiner Laufbahn. Der 26-jährige Sennenschwinger startete zwar gegen den Eidgenossen-Kollegen Joel Strebel mit einem Gestellten verhalten in den Wettkampf, gewann in der Folge aber alle fünf Duelle. Zuletzt gelang ihm ein Sieg im Schlussgang gegen Marcel Kropf, der nach einer Startniederlage das Feld von hinten aufräumte und zum vierten Mal in seiner Laufbahn in einem Schlussgang stand.

Erfolgreiches Comeback für David Schmid
Sein Comeback feierte der Aargauer Eidgenosse David Schmid. Er hatte im September 2021 seinen Rücktritt erklärt und ist nun doch nochmals auf die Schwingplätze zurückgekehrt. Der zweifache Sieger vom Nordwestschweizer Schwingfest zeigte eine solide Leistung und holte sich souverän den Kranz, den 35. seiner Laufbahn.

Schwingerkönig fehlte
Nicht am Start war der Schwingerkönig von 2010, Kilian Wenger. Der Berner Oberländer wäre in Nunningen als Gast eingeladen gewesen, doch bekanntlich verletzte er sich Mitte Mai im Training und muss so in den nächsten vier bis sechs Wochen auf den Schwingsport verzichten. Wann und wo er auf die Wettkampfplätze zurückkehrt, ist noch offen.

Ähnliche Berichte

Shop

Zum Shop