Seeländisches: Fünf Festsieger nach gestelltem Schlussgang

15. Mai 2022 - 18:06

Fünf Festsieger am Seeländischen Schwingfest in Oberwil. Nachdem Curdin Orlik und Kilian von Weissenfluh den kampfbetonten Schlussgang nach 12 Minuten stellten, freuten sich weitere Schwinger über den Festsieg. Sieger sind Orlik, von Weissenfluh, Florian Gnägi, Michael Ledermann und Hanspeter Luginbühl.

Das Seeländische Schwingfest endete mit fünf Festsiegern. Es sind dies Curdin Orlik und Kilian von Weissenfluh, die den Schlussgang stellten, sowie Florian Gnägi, Michael Ledermann und Hanspeter Luginbühl, die im sechsten Gang mit einem Sieg zu den Schlussgangteilnehmern aufschliessen konnten.

Zusammenschluss am Ende des Festes
Von den 8 Eidgenossen am Start war einzig Remo Käser mit einem verlorenen Gang gegen Michael Ledermann schlecht in den Tag gestartet. Dies blieb der einzige Sieg gegen einen Eidgenossen. Aus vielen gestellten Gängen und Siegen gegen Kranzschwinger kristallisierten sich für den Schlussgang Curdin Orlik und Kilian von Weissenfluh aus dem Feld heraus.

Auf Schlussrang 2 klassierten sich Stefan Gäumann und Fabian Staudenmann, auf Rang 3 sind weitere 6 Schwinger zu finden. Die weiteren Eidgenossen sind auf Rang 4 (Thomas Sempach und Remo Käser), auf Rang 5 (Bernhard Kämpf) und auf Rang 6 Philipp Roth. Roth verpasste den Kranz damit um einen Viertelpunkt.

Neukranzer
Neukranzer dürfen sich Adrian Aebersold, Fabian Aebersold, Reto Thöni, Etienne Burger, Leandro Nägeli und Christian Rüegsegger nennen.

Anlass

Schwinger

Orlik Curdin, Thun
von Weissenfluh Kilian, Hasliberg Hohfluh
Gnägi Florian, Aarberg
Ledermann Michael, Mamishaus
Luginbühl Hanspeter, Aeschiried

Ähnliche Berichte

" "

Shop

Zum Shop
" "
Seeländisches: Fünf Festsieger nach gestelltem Schlussgang

15. Mai 2022 - 18:06

Fünf Festsieger am Seeländischen Schwingfest in Oberwil. Nachdem Curdin Orlik und Kilian von Weissenfluh den kampfbetonten Schlussgang nach 12 Minuten stellten, freuten sich weitere Schwinger über den Festsieg. Sieger sind Orlik, von Weissenfluh, Florian Gnägi, Michael Ledermann und Hanspeter Luginbühl.

Das Seeländische Schwingfest endete mit fünf Festsiegern. Es sind dies Curdin Orlik und Kilian von Weissenfluh, die den Schlussgang stellten, sowie Florian Gnägi, Michael Ledermann und Hanspeter Luginbühl, die im sechsten Gang mit einem Sieg zu den Schlussgangteilnehmern aufschliessen konnten.

Zusammenschluss am Ende des Festes
Von den 8 Eidgenossen am Start war einzig Remo Käser mit einem verlorenen Gang gegen Michael Ledermann schlecht in den Tag gestartet. Dies blieb der einzige Sieg gegen einen Eidgenossen. Aus vielen gestellten Gängen und Siegen gegen Kranzschwinger kristallisierten sich für den Schlussgang Curdin Orlik und Kilian von Weissenfluh aus dem Feld heraus.

Auf Schlussrang 2 klassierten sich Stefan Gäumann und Fabian Staudenmann, auf Rang 3 sind weitere 6 Schwinger zu finden. Die weiteren Eidgenossen sind auf Rang 4 (Thomas Sempach und Remo Käser), auf Rang 5 (Bernhard Kämpf) und auf Rang 6 Philipp Roth. Roth verpasste den Kranz damit um einen Viertelpunkt.

Neukranzer
Neukranzer dürfen sich Adrian Aebersold, Fabian Aebersold, Reto Thöni, Etienne Burger, Leandro Nägeli und Christian Rüegsegger nennen.

Ähnliche Berichte

Shop

Zum Shop