Thurgauer: Wieder siegt Samuel Giger beim Heimkantonalen

01. Mai 2022 - 20:31

Die Kranzfestsaison 2022 begann mit einem Sieg des Dominatoren der Saison 2021, Samuel Giger. Beim Heimspiel in Müllheim bezwang er fünf seiner sechs Gegner. Einzig Werner Schlegel konnte er im zweiten Gang nicht bezwingt. Im Schlussgang aber konnte der Toggenburger einem Kurz Gigers nicht widerstehen.

Ehrenplatz für Voggensperger
Schlegel und Marco Oettli waren nach fünf Gängen punktgleich Zweite. Aufgrund des Notenblattes fiel die Wahl auf Schlegel. Dieser hatte zuvor Remo Käser und Janic Voggensperger bezwungen. Der neu bei den Thurgauer schwingende Baselbieter hatte mit 30 Punkten die Halbzeitführung inne. Mit fünf gewonnen Gängen wurde er Zweiter.

Nebst Giger gewannen von den neun angetretenen Eidgenossen auch Sven Schurtenberger (mit fünf Siegen), Michael Bless, Fabian Kindlimann, Domenic Schneider, Beni Notz und Stefan Stöckli den Kranz. Nicht aber so Remo Käser und Stefan Burkhalter. Ebenfalls mit Kranz und einem Spitzenplatz blieb Damian Ott, der auch fünf Duelle gewann, aber wie Schurtenberger nicht mit den besten Noten. Insgesamt wurden 25 Kränze abgegeben. Neukranzer gab es keine.

Anlass

Schwinger

s16_gigersamuelGiger Samuel, Ottoberg
schlegelwernerSchlegel Werner, Hemberg
oettlimarcoOettli Marco, Bussnang
voggenspergerjanicVoggensperger Janic, Schönenbuch

Ähnliche Berichte

Shop

Zum Shop
Thurgauer: Wieder siegt Samuel Giger beim Heimkantonalen

01. Mai 2022 - 20:31

Die Kranzfestsaison 2022 begann mit einem Sieg des Dominatoren der Saison 2021, Samuel Giger. Beim Heimspiel in Müllheim bezwang er fünf seiner sechs Gegner. Einzig Werner Schlegel konnte er im zweiten Gang nicht bezwingt. Im Schlussgang aber konnte der Toggenburger einem Kurz Gigers nicht widerstehen.

Ehrenplatz für Voggensperger
Schlegel und Marco Oettli waren nach fünf Gängen punktgleich Zweite. Aufgrund des Notenblattes fiel die Wahl auf Schlegel. Dieser hatte zuvor Remo Käser und Janic Voggensperger bezwungen. Der neu bei den Thurgauer schwingende Baselbieter hatte mit 30 Punkten die Halbzeitführung inne. Mit fünf gewonnen Gängen wurde er Zweiter.

Nebst Giger gewannen von den neun angetretenen Eidgenossen auch Sven Schurtenberger (mit fünf Siegen), Michael Bless, Fabian Kindlimann, Domenic Schneider, Beni Notz und Stefan Stöckli den Kranz. Nicht aber so Remo Käser und Stefan Burkhalter. Ebenfalls mit Kranz und einem Spitzenplatz blieb Damian Ott, der auch fünf Duelle gewann, aber wie Schurtenberger nicht mit den besten Noten. Insgesamt wurden 25 Kränze abgegeben. Neukranzer gab es keine.

Ähnliche Berichte

Shop

Zum Shop