Ob- und Nidwaldner: Sven Schurtenberger mit 60 Punkten

22. August 2021 - 18:24

Sven Schurtenberger war am Ob- und Nidwaldner Kantonalen in Giswil nicht zu stoppen. Er gewann das Fest überlegen mit 60 Punkten. Hinter Schurtenberger klassierte sich sein Schlussganggegner Benji von Ah, der im Ausschwingen ermittelt wurde.

Schon nach fünf Gängen war Sven Schurtenberger nicht mehr überholbar. Sein Schlussganggegner musste im Ausschwingen gefunden werden. Benji von Ah trat an, musste sich aber geschlagen geben. Es ist dies Schurtenbergers 7. Kranzfestsieg, der zweite im 2021 nach dem Urner Kantonalen. Hinter Schurtenberger liegt Benji von Ah auf Rang zwei, Rang drei belegt Jonas Burch. Dahinter folgen Erich Fankhauser und Mike Müllestein.

Drei Neukranzer
Neukranzer wurden drei vermeldet. Marcel Bieri musste im ersten Gang verletzt ausscheiden. Den Kranz verpasst haben Joel Ambühl, René Suppiger und Martin Zimmermann, die keinen optimalen Tag erwischten.

Anlass

Schwinger

s16_schurtenbergersvenSchurtenberger Sven, Buttisholz
s16_vonahbenjivon Ah Benji, Giswil
burchjonasBurch Jonas, Stalden (Sarnen)
fankhausererichFankhauser Erich, Hasle
Müllestein Mike, Steinen
s16_bierimarcelBieri Marcel, Edlibach
esaf16_suppigerrene_mitkranzSuppiger René, Luthern

Ähnliche Berichte

Shop

Zum Shop
Ob- und Nidwaldner: Sven Schurtenberger mit 60 Punkten

22. August 2021 - 18:24

Sven Schurtenberger war am Ob- und Nidwaldner Kantonalen in Giswil nicht zu stoppen. Er gewann das Fest überlegen mit 60 Punkten. Hinter Schurtenberger klassierte sich sein Schlussganggegner Benji von Ah, der im Ausschwingen ermittelt wurde.

Schon nach fünf Gängen war Sven Schurtenberger nicht mehr überholbar. Sein Schlussganggegner musste im Ausschwingen gefunden werden. Benji von Ah trat an, musste sich aber geschlagen geben. Es ist dies Schurtenbergers 7. Kranzfestsieg, der zweite im 2021 nach dem Urner Kantonalen. Hinter Schurtenberger liegt Benji von Ah auf Rang zwei, Rang drei belegt Jonas Burch. Dahinter folgen Erich Fankhauser und Mike Müllestein.

Drei Neukranzer
Neukranzer wurden drei vermeldet. Marcel Bieri musste im ersten Gang verletzt ausscheiden. Den Kranz verpasst haben Joel Ambühl, René Suppiger und Martin Zimmermann, die keinen optimalen Tag erwischten.

Ähnliche Berichte

Shop

Zum Shop