Jetzt hats auch den April erwischt

13. März 2020 - 10:12

manubesser
Manuel Röösli

Redaktionsleitung

041 310 78 89
[email protected]

Nachdem im März schon fast alle Schwingfeste abgesagt wurden, hat es jetzt auch die ersten vier Schwingfeste im April erwischt. Mehr dürften aufgrund der Entwicklung in den nächsten Tagen folgen.

Es ist verflixt mit dem Coronavirus. Durch die Absage der Schwingfeste in Flüeli-Ranft (Nichtkranzer und Nachwuchs) sowie Ried bei Kerzers (Aktive und Nachwuchs) ist die Zahl der durch den Coronavirus verhinderten Schwingfeste auf 18 angestiegen. Und ein Ende scheint nicht in Sicht. Die Anlässe in Flüeli-Ranft und Ried bei Kerzers hätten am Wochenende vom 4./5. April stattfinden sollen.

Warten auf den Bundesrat
Wie es mit dem Veranstaltungsverbot (derzeit ab 1000 Personen bis 15. März) weitergeht, wird in den kommenden Stunden vom Bundesrat bekanntgegeben werden. Es ist davon auszugehen, dass Maximalzahl deutlich nach unten geschraubt wird und die Frist einige Wochen nach hinten gesetzt wird. Sollte das eintreffen, dürften in den nächsten Tagen noch etliche weitere Schwingfest-Absagen folgen.

Alleine im Monat April stehen 23 Schwingfeste der Aktiven (ohne Ried bei Kerzers und Flüeli-Ranft) sowie 15 Schwingfeste vom Nachwuchs (ohne Ried bei Kerzers und Flüeli-Ranft) auf dem Programm. Nach der aktuellen Entwicklung sind auch die ersten Kranzfeste ab 3. Mai in ernster Gefahr abgesagt zu werden.

Ähnliche Berichte

Shop

Zum Shop