Vier weitere Schwingfeste abgesagt

12. März 2020 - 11:16

manubesser
Manuel Röösli

Redaktionsleitung

041 310 78 89
[email protected]

Nachdem heute bereits bekannt wurde, dass der Jahresschwinget Thun abgesagt wurde, sind nun auch am Wochenende vom 28./29. März bereits vier Schwingfeste abgesagt worden. Noch zugewartet wird in Brunegg und Oberarth.

Der Coronavirus hat den Schwingsport immer fester im Griff. Die für den 28. März angesetzten Schwingfeste in Engelberg (Aktive und Nachwuchs) sowie Aigle (Aktive und Nachwuchs) sind allesamt abgesagt worden. Für die Schwingklubs ist das keine einfache Zeit, aber den Vereinen sind die Hände gebunden.

Warten auf Bundesrat
Im Moment läuft das Veranstaltungsverbot ab 1000 Personen noch bis kommenden Sonntag, 15. März. Der Bundesrat dürfte dieses Verbot am Freitag, 13. März, verlängern und möglicherweise auch noch verschärfen.

Genau auf jenen Entscheid vom Bundesrat warten im Moment auch noch die Organisatoren der Schwingfeste vom 29. März in Brunegg (Aktive und Nachwuchs) sowie Oberarth (Aktive). Auf Nachfrage vom SCHLUSSGANG heisst es dort, dass man auf alle Eventualitäten vorbereitet sei und in den nächsten Tagen entscheiden werde.

Ähnliche Berichte

Shop

Zum Shop