ESAF 2019 (Teil 9): Vorschau BKSV

20. August 2019 - 9:28

manubesser
Manuel Röösli

Redaktionsleitung

041 310 78 89
[email protected]

Der SCHLUSSGANG schaut auf seiner Homepage www.schlussgang.ch ab Montag, 12. August, bis Freitag, 23. August, auf das ESAF 2019 in Zug in einer zwölfteiligen Serie voraus. Heute folgt Teil 9.

In zwölf Teilen schaut der SCHLUSSGANG unter www.schlussgang.ch von Montag, 12. August, bis Freitag, 23. August, täglich auf das ESAF 2019 in Zug. Heute folgt Teil 9 und die Vorschau vom Berner Kantonal-Schwingerverband für das ESAF 2019 in Zug.

Die letzten drei ESAF-Austragungen dominierten die Berner, vor allem an der Spitze, fast nach Belieben. Trotz den zuletzt schwächeren Resultaten dürfen die Berner nie unterschätzt werden.

Analyse Team BKSV
Christian Stucki, Kilian Wenger oder Matthias Glarner. Nur schon diese drei Namen zeigen auf, wie stark das Berner Team trotz den zuletzt schwächeren Resultaten ist. Das angesprochene Trio ist aber zuletzt vor allem wegen Verletzungen aufgefallen. Die Tendenz, vor allem bei Titelverteidiger Glarner, zeigt aber nach oben. Durch die verletzungsbedingten Absenzen des Trios kamen andere Namen an der Spitze. Vorweg zu nennen ist Matthias Aeschbacher, der 2019 zwei Teilverbands- und ein Bergkranzfest gewinnen konnte. Er gehört zu den ersten Herausforderer der Inner- und Nordostschweizer Königsanwärter. Weitere Namen wie Michael Wiget, Fabian Staudenmann, Patrick Gobeli, Kilian von Weissenfluh und Eidgenosse Remo Käser zeigen auf, dass die Berner gar nicht so ein grosses Nachwuchsproblem haben, wie verschrieen wird. Zusammen mit den Routiniers Bernhard Kämpf, Willy Graber, Simon Anderegg, Thomas Sempach, Florian Gnägi und Niklaus Zenger ergibt sich eine durchaus schlagkräftige Mannschaft.  

Königsanwärter BKSV

  • Aeschbacher Matthias
  • Stucki Christian
  • Glarner Matthias
  • Wenger Kilian

Kranzanwärter BKSV

  • Anderegg Simon
  • Gnägi Florian
  • Graber Willy
  • Kämpf Bernhard
  • Käser Remo
  • Schenk Patrick
  • Sempach Thomas
  • Zenger Niklaus

Mögliche Neueidgenossen BKSV

  • Gerber Christian
  • Gobeli Patrick
  • Inniger Thomas
  • Lengacher Jonas
  • Mathys Simon
  • Orlik Curdin
  • Ramseier Fritz
  • Rolli Martin
  • Roschi Ruedi
  • Roth Dominik
  • Schwander Severin
  • Staudenmann Fabian
  • von Weissenfluh Kilian
  • Wiget Michael

Einschätzung BKSV durch SCHLUSSGANG
Aeschbacher, Stucki, Wenger oder Glarner, Königsanwärter haben die Berner genügend. Auch Kranzkandidaten gibt es ähnlich wie in der Innerschweiz sehr viele. Der SCHLUSSGANG schätzt ein, dass die Berner dieses Mal den Königstitel verpassen. Sie werden auch keinen Schlussgangteilnehmer bestellen. Mit 14 Kränzen wird die Mannschaftsleistung aber gut sein und die Berner werden am Ende die grösste Anzahl an Neueidgenossen aufweisen können.

Das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest ist auch für die Schwingerzeitung SCHLUSSGANG der grosse Saisonhöhepunkt. Neben der ausführlichen Berichterstattung auf den verschiedenen Kanälen in Print und Online, ist das führende Schwingermedium auch mit einem Promotionsstand präsent. Als Medienpartner vom ESAF 2019 ist der SCHLUSSGANG im Leichtathletik-/Steinstossstadion in Zug anzutreffen. Kommen Sie vorbei und geniessen Sie die umfangreichen Angebote aus dem SCHLUSSGANG-Shop. Zusätzlich findet am 23. August um 17.30 Uhr ein Talk in Zusammenarbeit mit Radio Central statt. Die Schwingerkönige Harry Knüsel und Arnold Ehrensberger sowie Experte Daniel von Euw geben Antwort auf die Fragen von Alfons Spirig und Manuel Röösli.

Anlass

Schwinger

Aeschbacher Matthias, Rüegsauschachen
s16_stuckichristianStucki Christian, Lyss
glarnermatthiasGlarner Matthias, Heimberg bei Thun
s16_wengerkilianWenger Kilian, Horboden
s16_andereggsimonAnderegg Simon, Unterbach
s16_gnaegiflorianGnägi Florian, Aarberg
s16_graberwillyGraber Willy, Bolligen
kaempfbernhardKämpf Bernhard, Sigriswil
kaeserremoKäser Remo, Burgaeschi
s16_schenkpatrickSchenk Patrick, Koppigen
s16_sempachthomasSempach Thomas, Heimenschwand
s16_zengerniklausZenger Niklaus, Habkern
s16_gerberchristianGerber Christian, Röthenbach
gobeli_patrickGobeli Patrick, Matten (St. Stephan)
s16_innigerthomasInniger Thomas, Adelboden
lengacherjonasLengacher Jonas, Aeschiried
mathyssimonMathys Simon, Walliswil b. Wangen
Orlik Curdin, Thun
ramseierfritzRamseier Fritz, Süderen
rollimartinRolli Martin, Riggisberg
roschiruediRoschi Ruedi, Oey
rothdominikRoth Dominik, Meikirch
schwanderseverin_Schwander Severin, Riggisberg
s16_staudenmannfabianStaudenmann Fabian, Guggisberg
s16_vonweissenfluhkilianvon Weissenfluh Kilian, Hasliberg Hohfluh
s16_wigetmichaelWiget Michael, Wünnewil

Ähnliche Berichte

Shop

Zum Shop
ESAF 2019 (Teil 9): Vorschau BKSV

20. August 2019 - 9:28

manubesser
Manuel Röösli

Redaktionsleitung

041 310 78 89
[email protected]

Der SCHLUSSGANG schaut auf seiner Homepage www.schlussgang.ch ab Montag, 12. August, bis Freitag, 23. August, auf das ESAF 2019 in Zug in einer zwölfteiligen Serie voraus. Heute folgt Teil 9.

In zwölf Teilen schaut der SCHLUSSGANG unter www.schlussgang.ch von Montag, 12. August, bis Freitag, 23. August, täglich auf das ESAF 2019 in Zug. Heute folgt Teil 9 und die Vorschau vom Berner Kantonal-Schwingerverband für das ESAF 2019 in Zug.

Die letzten drei ESAF-Austragungen dominierten die Berner, vor allem an der Spitze, fast nach Belieben. Trotz den zuletzt schwächeren Resultaten dürfen die Berner nie unterschätzt werden.

Analyse Team BKSV
Christian Stucki, Kilian Wenger oder Matthias Glarner. Nur schon diese drei Namen zeigen auf, wie stark das Berner Team trotz den zuletzt schwächeren Resultaten ist. Das angesprochene Trio ist aber zuletzt vor allem wegen Verletzungen aufgefallen. Die Tendenz, vor allem bei Titelverteidiger Glarner, zeigt aber nach oben. Durch die verletzungsbedingten Absenzen des Trios kamen andere Namen an der Spitze. Vorweg zu nennen ist Matthias Aeschbacher, der 2019 zwei Teilverbands- und ein Bergkranzfest gewinnen konnte. Er gehört zu den ersten Herausforderer der Inner- und Nordostschweizer Königsanwärter. Weitere Namen wie Michael Wiget, Fabian Staudenmann, Patrick Gobeli, Kilian von Weissenfluh und Eidgenosse Remo Käser zeigen auf, dass die Berner gar nicht so ein grosses Nachwuchsproblem haben, wie verschrieen wird. Zusammen mit den Routiniers Bernhard Kämpf, Willy Graber, Simon Anderegg, Thomas Sempach, Florian Gnägi und Niklaus Zenger ergibt sich eine durchaus schlagkräftige Mannschaft.  

Königsanwärter BKSV

  • Aeschbacher Matthias
  • Stucki Christian
  • Glarner Matthias
  • Wenger Kilian

Kranzanwärter BKSV

  • Anderegg Simon
  • Gnägi Florian
  • Graber Willy
  • Kämpf Bernhard
  • Käser Remo
  • Schenk Patrick
  • Sempach Thomas
  • Zenger Niklaus

Mögliche Neueidgenossen BKSV

  • Gerber Christian
  • Gobeli Patrick
  • Inniger Thomas
  • Lengacher Jonas
  • Mathys Simon
  • Orlik Curdin
  • Ramseier Fritz
  • Rolli Martin
  • Roschi Ruedi
  • Roth Dominik
  • Schwander Severin
  • Staudenmann Fabian
  • von Weissenfluh Kilian
  • Wiget Michael

Einschätzung BKSV durch SCHLUSSGANG
Aeschbacher, Stucki, Wenger oder Glarner, Königsanwärter haben die Berner genügend. Auch Kranzkandidaten gibt es ähnlich wie in der Innerschweiz sehr viele. Der SCHLUSSGANG schätzt ein, dass die Berner dieses Mal den Königstitel verpassen. Sie werden auch keinen Schlussgangteilnehmer bestellen. Mit 14 Kränzen wird die Mannschaftsleistung aber gut sein und die Berner werden am Ende die grösste Anzahl an Neueidgenossen aufweisen können.

Das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest ist auch für die Schwingerzeitung SCHLUSSGANG der grosse Saisonhöhepunkt. Neben der ausführlichen Berichterstattung auf den verschiedenen Kanälen in Print und Online, ist das führende Schwingermedium auch mit einem Promotionsstand präsent. Als Medienpartner vom ESAF 2019 ist der SCHLUSSGANG im Leichtathletik-/Steinstossstadion in Zug anzutreffen. Kommen Sie vorbei und geniessen Sie die umfangreichen Angebote aus dem SCHLUSSGANG-Shop. Zusätzlich findet am 23. August um 17.30 Uhr ein Talk in Zusammenarbeit mit Radio Central statt. Die Schwingerkönige Harry Knüsel und Arnold Ehrensberger sowie Experte Daniel von Euw geben Antwort auf die Fragen von Alfons Spirig und Manuel Röösli.

Ähnliche Berichte

Shop

Zum Shop