Drei Sieger an drei Festen

22. Juli 2019 - 9:50

Ein Bergkranzfest und zwei Regionalfeste – das Wochenende lockte die Zuschauer sowohl auf den Weissenstein als auch nach Riaz und auf den Zugerberg. Samuel Giger hiess der Sieger beim Bergschwinget oberhalb Solothurn, Benjamin Gapany und Christian Bucher holten sich die Regionalfestsiege.

Am dritten Juli-Wochenende gab es drei Sieger an drei Festen. Zusätzlich fanden auch Nachwuchsschwingfeste statt. Alle Ranglisten sind wie gewohnt in der Navigation "RESULTATE" zu finden.

Weissenstein: Samuel Giger obenaus
Samuel Giger hiess der Dominator am Weissenstein-Schwinget ob Solothurn. Schon nach fünf Gängen lag er mit 1,50 Punkten voraus, sodass das restliche Teilnehmerfeld ausschwingen musste. Er bezwang unter anderen Schwingerkönig Kilian Wenger und Patrick Räbmatter. Sein Schlussganggegner Michael Wiget musste sich bereits nach 36 Sekunden geschlagen geben, ihm blieb aber der zweite Schlussrang. Insgesamt 14 Kränze wurden abgegeben.

Riaz: Gapany mit Heimsieg
In Riaz standen 56 Schwinger am Start, Benjamin Gapany hiess der Sieger. Im klubinternen Schlussgang bezwang er Johann Borcard. Der nicht für den Schlussgang berücksichtigte Romain Collaud, nach fünf Gängen punktgleich mit Gapany und Borcard, wurde im sechsten Gang von Michael Gwerder gestoppt. Der frischgebackene Bergkranzer aus dem Kanton Schwyz nimmt den Ehrenplatz ein.

Christian Bucher gewinnt auf dem Zugerberg
Im Schlussgang verletzte sich Remo Betschart nach 3:14 Minuten am Knie, womit ein Ersatz gesucht werden musste. Aus dem punktgleich Duo Mathias Hürlimann und Reto Kaufmann fiel die Wahl auf den Luzerner, da Hürlimann und Christian Bucher demselben Klub angehören. Da sich der Luzerner im sechsten Gang ebenfalls verletzte und zum Nähen auf dem Weg ins Spital befand fiel die Wahl trotzdem auf Hürlimann. Dabei siegte Christian Bucher 38 Sekunden vor Ablauf der Zeit mit Kurz. Für Bucher war es der vierte regionale Festsieg.

Anlass

Schwinger

s16_gigersamuelGiger Samuel, Ottoberg
s16_wigetmichaelWiget Michael, Wünnewil
s16_wengerkilianWenger Kilian, Horboden
s16_raebmatterpatrickRäbmatter Patrick, Uerkheim
s16_gapanybenjaminGapany Benjamin, Marsens
borcardjohannBorcard Johann, Broc
collaudromainCollaud Romain, Vallon
s16_gwerdermichaelGwerder Michael, Brunnen
bucherchristianBucher Christian, Finstersee
huerlimannmathiasHürlimann Mathias, Walchwil
betschartremoBetschart Remo, Walchwil
kaufmannretoKaufmann Reto, Wilihof

Ähnliche Berichte

Shop

Zum Shop
Drei Sieger an drei Festen

22. Juli 2019 - 9:50

Ein Bergkranzfest und zwei Regionalfeste – das Wochenende lockte die Zuschauer sowohl auf den Weissenstein als auch nach Riaz und auf den Zugerberg. Samuel Giger hiess der Sieger beim Bergschwinget oberhalb Solothurn, Benjamin Gapany und Christian Bucher holten sich die Regionalfestsiege.

Am dritten Juli-Wochenende gab es drei Sieger an drei Festen. Zusätzlich fanden auch Nachwuchsschwingfeste statt. Alle Ranglisten sind wie gewohnt in der Navigation "RESULTATE" zu finden.

Weissenstein: Samuel Giger obenaus
Samuel Giger hiess der Dominator am Weissenstein-Schwinget ob Solothurn. Schon nach fünf Gängen lag er mit 1,50 Punkten voraus, sodass das restliche Teilnehmerfeld ausschwingen musste. Er bezwang unter anderen Schwingerkönig Kilian Wenger und Patrick Räbmatter. Sein Schlussganggegner Michael Wiget musste sich bereits nach 36 Sekunden geschlagen geben, ihm blieb aber der zweite Schlussrang. Insgesamt 14 Kränze wurden abgegeben.

Riaz: Gapany mit Heimsieg
In Riaz standen 56 Schwinger am Start, Benjamin Gapany hiess der Sieger. Im klubinternen Schlussgang bezwang er Johann Borcard. Der nicht für den Schlussgang berücksichtigte Romain Collaud, nach fünf Gängen punktgleich mit Gapany und Borcard, wurde im sechsten Gang von Michael Gwerder gestoppt. Der frischgebackene Bergkranzer aus dem Kanton Schwyz nimmt den Ehrenplatz ein.

Christian Bucher gewinnt auf dem Zugerberg
Im Schlussgang verletzte sich Remo Betschart nach 3:14 Minuten am Knie, womit ein Ersatz gesucht werden musste. Aus dem punktgleich Duo Mathias Hürlimann und Reto Kaufmann fiel die Wahl auf den Luzerner, da Hürlimann und Christian Bucher demselben Klub angehören. Da sich der Luzerner im sechsten Gang ebenfalls verletzte und zum Nähen auf dem Weg ins Spital befand fiel die Wahl trotzdem auf Hürlimann. Dabei siegte Christian Bucher 38 Sekunden vor Ablauf der Zeit mit Kurz. Für Bucher war es der vierte regionale Festsieg.

Ähnliche Berichte

Shop

Zum Shop