Unspunnen2017: Spitzenpaarungen

24. August 2017 - 12:05

manubesser
Manuel Röösli

Redaktionsleitung

041 310 78 89
[email protected]

Jetzt ist es klar! Nach vielen Diskussionen im Schwingervolk hat Samuel Feller diesen den Riegel geschoben und seine Paarungen bekanntgegeben. Diese versprechen Spektakel.

Der Eidgenössische Technische Leiter Samuel Feller hat sich entschieden. Die Spitzenpaarungen für den Unspunnen-Schwinget sind bekannt. Und es kommt zu einigen brisanten Duellen. Nachfolgend ein Überblick:

Spitzenpaarungen Unspunnen-Schwinget Anschwingen (1. Gang):
Bösch Daniel*** – Stucki Christian***
Orlik Armon*** – Sempach Matthias***
Wenger Kilian*** – Wicki Joel**
Gisler Bruno*** – Kämpf Bernhard***
Bieri Christoph*** – Schurtenberger Sven***
Alpiger Nick*** – Reusser Philipp***
Anderegg Simon*** – Suppiger René***
Aeschbacher Matthias** – Leuppi Samir**
Ulrich Andreas*** – Zenger Niklaus***
Bieri Marcel** – Orlik Curdin**
Gnägi Florian*** – Nötzli Reto***
Rychen Roger*** – Sempach Thomas***
Käser Remo*** – von Ah Benji***
Moser Steven** – Wüthrich Niklaus**
Mathis Marcel*** (Der Gegner von Marcel Mathis ist noch offen, da Samuel Giger verletzt ausfällt)

*** Eidgenössischer Kranzschwinger
** Teilverbands-/Bergkranzschwinger
* Gauverbands-/Kantonalkranzschwinger

Bemerkungen zu den einzelnen Duellen
Bösch Daniel – Stucki Christian: Diesen Zweikampf gab es bereits vor vier Wochen am Brünig-Schwinget, als sich Christian Stucki mit Kurz durchsetzte. Insgesamt hat Stucki in den Direktduellen die Oberhand.

Orlik Armon – Sempach Matthias: Das letzte Duell gewann Sempach vor Jahresfrist am Eidgenössischen Schwingfest.

Giger Samuel – Mathis Marcel: Im Juni auf dem Stoos gab es dieses Duell bereits und Mathis rang Giger einen überraschenden Gestellten ab. Seit Donnerstagabend, 24. August, steht fest, Samuel Giger wird nicht am Unspunnen-Schwinget 2017 teilnehmen.

Wenger Kilian – Wicki Joel: Bisher war Wicki in zwei Paarungen, zuletzt 2016 am Bad-Schwinget, gegen Schwingerkönig Wenger chancenlos.

Gisler Bruno – Kämpf Bernhard: Die letzten Direktbegegnungen liegen weit zurück. In den Jahren 2011 und 2012 siegte Gisler aber in allen drei Duellen.

Bieri Christoph – Schurtenberger Sven: Zwei Mal, zuletzt 2011 am Bad-Schwinget in Wolhusen, siegte Bieri gegen Schurtenberger.

Alpiger Nick – Reusser Philipp: Es handelt sich um eine Premiere, denn diese Begegnung gab es noch nie.

Anderegg Simon – Suppiger René: Der Berner und der Luzerner haben bisher noch nie gegeneinander geschwungen.

Ulrich Andreas – Zenger Niklaus: Beide bisherigen Duelle entschied der Schwyzer Ulrich zu seinen Gunsten, letztmals 2014 am Mittelländischen Schwingfest.

Aeschbacher Matthias – Leuppi Samir: Diesen Zweikampf hat die Schwingerszene bereits vor vier Wochen im Anschwingen auf dem Brünig mit Sieger Aeschbacher gesehen.

Bieri Marcel – Orlik Curdin: Eine Begegnung zwischen den beiden Nichteidgenossen fand bisher noch nicht statt.

Gnägi Florian – Nötzli Reto: Bei bisher drei Zweikämpfen gab es zwei Gestellte, den letzten hingegen gewann Gnägi 2014 am Berner Kantonalschwingfest.

Rychen Roger – Sempach Thomas: Erst vor wenigen Tagen kam es auf der Schwägalp im fünften Gang zu dieser Paarung, die Sempach für sich entschied.

Käser Remo – von Ah Benji: Die beiden Eidgenossen treffen zum ersten Mal aufeinander.

Moser Steven – Wüthrich Niklaus: Bisher einmal trafen sie aufeinander. 2014 siegte Wüthrich beim Schwarzsee-Schwinget.

Die Informationen zu den Direktbegegnungen haben wir der Seite von SCHLUSSGANG-Partner www.zwilch.ch entnommen!

Anlass

Ähnliche Berichte

Shop

Zum Shop