Schwinger der Monate: Nick Alpiger

03. Mai 2016 - 13:30

manubesser
Manuel Röösli

Redaktionsleitung

041 310 78 89
[email protected]

Deutlich hat Nick Alpiger die Wahl zum Schwinger der Monate März und April zu seinen Gunsten entschieden. Im Interview bedankt er sich für die Stimmen und sagt, wieso er trotz seiner Erfolge im Frühjahr 2016 seine Pläne und Ziele nicht verändern wird.

Die SCHLUSSGANG-Leser haben entschieden. Der Schwinger der Woche heisst Nick Alpiger. Der Nordwestschweizer bekam deutlich am Meisten Stimmen. Er verwies Andreas Ulrich auf Rang 2.

  1. Alpiger Nick  37%
  2. Ulrich Andreas  15%
  3. Schuler Christian  12%
  4. Zaugg Thomas  11%
  5. Grab Martin  11%
  6. Müllestein Mike  10%
  7. Schurtenberger Sven  5%

Nachfolgend das ausführliche Interview mit dem Schwinger der Monate März und April!

Nick Alpiger, Sie wurden von den SCHLUSSGANG-Lesern zum Schwinger der Monate März/April gewählt. Wie beurteilen Sie Ihren Saisonstart?
Nick Alpiger: Es ist schön, dass mich so viele Schlussgangleser gewählt haben und erfüllt mich mit Stolz. Vielen Dank für die Unterstützung. Mit diesem Saisonstart habe ich selbst nicht gerechnet und freue mich darüber, dass es so gut läuft.

An den bisherigen Regionalfesten vermochten Sie zu überzeugen. Haben sich dadurch allfällige sportliche Planungen verändert?
Alpiger: Nein, ich halte an meinem Rhythmus fest, denn bis jetzt stimmt es für mich.

Vergangenes Jahr standen Sie bereits zwei Mal in einem Kranzfest-Schlussgang. Ist dieses Jahr der erste Sieg ein Ziel?
Alpiger: Zuerst die Arbeit und dann den Lohn. Sollte es für einen Sieg reichen – was nicht selbstverständlich ist – dann nehme ich ihn natürlich mit Freude an.

Mit Mario Thürig ist der Klubkollege wieder im Sägemehl. Wie wichtig ist der Vergleich mit einem Eidgenossen im Training?
Alpiger: Ich bin froh Mario wieder im Sägemehl zu sehen und neben ihm stehen zu können.

Gab es im Hinblick auf diese spezielle Saison Änderungen in der Vorbereitung?
Alpiger: Nein, ausser dass ich konsequenter trainiert habe.

Das Eidgenössische Schwingfest Estavayer2016 steht vor der Tür. Mit welchen Gefühlen denken Sie an den Saisonhöhepunkt?
Alpiger: Ich nehme Fest für Fest und Estavayer2016 ist mir noch zu weit weg.

Schwinger

Alpiger Nick, Seon

Ähnliche Berichte

Shop

Zum Shop