Schwinger der Woche: Armon Orlik

02. Mai 2016 - 8:53

Fünf Gänge lang dominierte der 18-jährige Samuel Giger das eigene Kantonalfest in Märwil. Im Schlussgang wendete sich das Blatt. Im Duell der Jugend setzte sich der Bündner Armon Orlik nach der Hälfte der Gangdauer durch.

Armon Orlik hat nach dem Zürcher Kantonalen 2015 in Wädenswil seinen zweiten Kranzfestsieg errungen. Orlik startete im kühlen Märwil mit zwei Plattwürfen über den letztjährigen NOS-Sieger Michael Rhyner und den Rheintaler Beda Coray optimal. Im einem umkämpften Duell gelang es ihm noch vor der Mittagspause Daniel Bösch zu bremsen. Orlik war in diesem Duell keineswegs im Nachteil. Noch vor vier Wochen am Rheintal-Oberländisch verlor der Bündner gegen Bösch im dritten Gang (den Festsieg sicherte sich Orlik in Wangs trotzdem).

Samuel Giger auf der Zielgerade abgefangen
Gegen Beni Notz und Marcel Kuster liess sich der 21-Jährige nach der Mittagspause zwei weitere Plattwürfe gutschreiben. Somit blieb Orlik dank seinen vier Zehnern bis auf einen halben Punkt an Samuel Giger dran, der seinerseits mit fünf Siegen zu Buche stand. Im Schlussgang gab Orlik dem Fest eine überraschende Wende und kam so zu seinem zweiten Kranzfestsieg seiner Laufbahn und dem zweiten Erfolg in der laufenden Saison nach seinem Triumph am Rheintal-Oberländischen.

Mehr zu Armon Orlik gibt es wie gewohnt zum Ende der Woche im Interview.

Schwinger

Orlik Armon, Maienfeld

Ähnliche Berichte

Shop

Zum Shop