Märwil: Samuel Giger voran

01. Mai 2016 - 9:57

Die Erfolge von Samuel Giger sind es, die die Zuschauerherzen im kalten Märwil ein wenig erwärmen lassen. Der Lokalmatador hat die ersten drei Gänge allesamt gewonnen.

Schon zum Anschwingen überzeugte Giger mit seinem fulminanten Auftritt gegen Schwingerkönig Arnold Forrer. In der Folge setzte er seinen Siegeszug gegen Andreas Gwerder und Christoph Odermatt fort. Noch vor Giger liegen mit 29,75 Zählern mit Thomas Mock und Roman Wittenwiler zwei Nichtkranzer. Ebenfalls drei Siege weist Mario Schneider auf, der mit 29,25 Punkten einen Viertelpunkt hinter Giger auf Rang drei rangiert. Favorit und Vorjahressieger Daniel Bösch gewann beide Duelle im Anschwingen, im dritten Gang scheiterte er jedoch am Bündner Armon Orlik – gestellt.

Comeback von Raphael Zwyssig
Schwingerkönig Arnold Forrer hat die Gänge zwei und drei gewonnen. Auch mit zwei Siegen zu Buche stehen Martin Glaus und Beni Notz. Glaus stellte zum Auftakt mit Raphael Zwyssig, Notz desgleichen mit Roger Rychen. Hingegen musste Zwyssig bei seiner Rückkehr schon zwei Punkteteilungen in Kauf nehmen. Während Zwyssig sein Comeback gibt, sind Michael Bless und Stefan Burkhalter nicht am Start. Somit sind fünf Eidgenossen zum Nordostschweizer Kranzfestauftakt angetreten.  

Anlass

Schwinger

Giger Samuel, Ottoberg
forrerarnoldForrer Arnold, Stein
s16_boeschdanielBösch Daniel, Zuzwil
schneidermarioSchneider Mario, Schönenberg an der Thur
notzbeniNotz Beni, Güttingen
glausmartinGlaus Martin, Schänis
zwyssigraphaelZwyssig Raphael, Gais
Orlik Armon, Maienfeld
gwerderandreas_huettenGwerder Andreas, Hütten
odermatt_christophOdermatt Christoph, Bauma
Rychen Roger, Mollis

Ähnliche Berichte

Shop

Zum Shop
Märwil: Samuel Giger voran

01. Mai 2016 - 9:57

Die Erfolge von Samuel Giger sind es, die die Zuschauerherzen im kalten Märwil ein wenig erwärmen lassen. Der Lokalmatador hat die ersten drei Gänge allesamt gewonnen.

Schon zum Anschwingen überzeugte Giger mit seinem fulminanten Auftritt gegen Schwingerkönig Arnold Forrer. In der Folge setzte er seinen Siegeszug gegen Andreas Gwerder und Christoph Odermatt fort. Noch vor Giger liegen mit 29,75 Zählern mit Thomas Mock und Roman Wittenwiler zwei Nichtkranzer. Ebenfalls drei Siege weist Mario Schneider auf, der mit 29,25 Punkten einen Viertelpunkt hinter Giger auf Rang drei rangiert. Favorit und Vorjahressieger Daniel Bösch gewann beide Duelle im Anschwingen, im dritten Gang scheiterte er jedoch am Bündner Armon Orlik – gestellt.

Comeback von Raphael Zwyssig
Schwingerkönig Arnold Forrer hat die Gänge zwei und drei gewonnen. Auch mit zwei Siegen zu Buche stehen Martin Glaus und Beni Notz. Glaus stellte zum Auftakt mit Raphael Zwyssig, Notz desgleichen mit Roger Rychen. Hingegen musste Zwyssig bei seiner Rückkehr schon zwei Punkteteilungen in Kauf nehmen. Während Zwyssig sein Comeback gibt, sind Michael Bless und Stefan Burkhalter nicht am Start. Somit sind fünf Eidgenossen zum Nordostschweizer Kranzfestauftakt angetreten.  

Ähnliche Berichte

Shop

Zum Shop