Schwinger der Woche: Interview Müllestein

24. März 2016 - 7:54

Welch ein Wochenende für Mike Müllestein! Der Schwyzer erkämpfte sich am vergangenen Wochenende sowohl am Hallenschwinget in Bolligen als auch beim Freiluftauftakt in Oberarth den Sieg.

Mike Müllestein, zwei Siege innert 24 Stunden – ein phänomenales Wochenende liegt hinter Ihnen.
Mike Müllestein: Ich wollte an beiden Anlässen mein Bestes geben. Dass es beide Male zum Sieg reichte, überraschte auch mich.

Am Samstag, 19. März, siegten Sie überraschend in Bolligen auf „fremdem“ Berner Verbandsgebiet.
Müllestein: Der Schwingerverband am Mythen geniesst jährlich Gastrecht am Worblentaler Hallenschwinget in Bolligen. Im Gegenrecht kommen die Worblentaler am Ostermontag zu uns nach Ibach. Für mich ging es in erster Linie darum mit Schwingern aus einem anderen Teilverband antreten zu können und so andere Gegner kennenlernen.

Dabei wurden Sie mit Gegnern wie Matthias Glarner und Simon Anderegg nicht geschont.
Müllestein: Ich ging die beiden Duelle gegen die Berner Spitzenschwinger vorsichtig an. Mein Ziel war es gegen sie nicht zu verlieren. Gegen Simon Anderegg stand ich vor drei Jahren an demselben Anlass bereits im Schlussgang.

Und im Schlussgang wartete mit Willy Graber ein dritter Eidgenosse auf Sie.
Müllestein: Ich wusste um die Gefährlichkeit Grabers und liess mich nicht auf ein Duell mit ihm am Boden ein. In der siebten Minute gelang es mir ihn mit Kurz zu bezwingen.

Am Sonntag folgte der nächste Anlass für Sie in Oberarth. Wählten Sie dieses Programm als Doppelanlass bewusst so?
Müllestein: Mit dem Zweitagesprogramm wollte ich das Eidgenössische simulieren. Ich glaube, das ist mir in den zwölf Gängen in Bolligen und in Oberarth ganz gut geglückt.

Wie schon am Samstag bezwangen Sie mit Bruno Nötzli auch am Sonntag im Schlussgang einen Eidgenossen.
Müllestein: Bruno Nötzli kenne ich sehr gut, wir kommen aus demselben Kanton und haben schon viele gemeinsame Trainingszusammenzüge erlebt. Meine Erfolgschancen sah ich darin, ihm mit Kurz beizukommen. Diese Taktik ging auf.  

Wo bestreiten Sie ihre nächste Schwingfeste?
Müllestein: Am Ostermontag folgt unser Klubanlass in Ibach, danach besuche ich noch den Muotataler-Schwinget. Am 24. April erfolgt am Zuger Kantonalen in Hünenberg der Auftakt in die Kranzfestsaison.

Schwinger

Müllestein Mike, Steinen

Ähnliche Berichte

Shop

Zum Shop