Zweiter Königstitel für Sonia Kälin

06. Oktober 2015 - 16:40

Die Schwyzerin Sonia Kälin hat das Eidgenössische der Frauen auf dem Rütihof ob Gränichen dominiert und dabei alle sechs Gänge gewonnen. Als Schwingerkönigin stand sie bereits vor dem letzten Anlass fest.

Sonia Kälin drückte dem letzten Frauenschwinget der Saison, dem Eidgenössischen auf dem Rütihof ob Gränichen/AG, den Stempel auf. Die bereits vor dem letzten Wettkampf als Schwingerkönigin feststehende Schwyzerin gewann alle sechs Gänge. Im Schlussgang drückte sie ihrer Gegnerin Rebekka Wälti das Diktat auf, hatte dabei beim einem Konter der Bernerin auch kurz eine heikle Situation zu überstehen. Nach 5:58 Minuten kam Kälin mit Kurz und Nachdrücken zum vielumjubelten Sieg.

Zweiter Titel für Kälin
Die Lehrerin aus Egg bei Einsiedeln wurde damit zum zweiten Mal nach 2012 Schwingerkönigin. In den letzten zwei Jahren ging der Königstitel an Margrit Vetter-Fankhauser. Die Emmentalerin war Ende letzte Saison zurückgetreten. Kälin hatte das Jahr bei den Frauen 2015 dominiert. Bei insgesamt sieben ausgetragenen Anlässen siegte sie zuvor bereits an den Anlässen in Wangs, La Chaux-de-Fonds sowie in Oberthal. Zur Ermittlung des Königtitels zählen im Gegensatz zu den Männern alle Saisonresultate mit einem Streichresultat. Beim letzten Fest der Saison wird die neue Königin gekrönt, darum trägt der Anlass den Namen "Eidgenössisches".   

Schwyzer Sieg auch in Unteriberg
Beim vorletzten Freiluftwettkampf der Männer im schwyzerischen Unteriberg gab es ebenfalls einen Schwyzer Triumph. Weil im Schlussgang Pirmin Föhn und Dario Gwerder stellten, erbte der Muotathaler Guido Gwerder den Festsieg. Als beste Einheimische schafften es die Cousins Philipp und Daniel Schuler gemeinsam auf Rang fünf. Eidgenossen waren keine am Start.

Anlass

Ähnliche Berichte

Shop

Zum Shop