Nationalturnen: Jubiläum in Bilten

20. August 2015 - 13:11

Nicht nur die Schwinger, sondern auch die Nationalturner stehen im Einsatz! Das Organisationskomitee vom Nationaltuntag St. Gallen, Appenzell und Glarus unter dem Biltener Riegenleiter Hans Elmer erwartet am Samstag 22. August, 305 Nationalturner zum 63. Verbandsnationalturntag St. Gallen, Glarus, Appenzell.

Die Nationalturnriege Bilten freut sich als Organisator auf faire, unfallfreie und spannende Wettkämpfe. Auf den Sieger der Kategorie A wartet das wunderschöne Rind «Soraya». Zum prächtigen Gabentempel gehören weitere zehn Lebendpreise.

Die 2000-Seelen-Gemeinde Bilten ist immer wieder bereit, Anlässe für den Nationalturnsport zu organisieren. Seit 18 Monaten ist das OK an der Arbeit, diesen Anlass in der nördlichsten Gemeinde des Kantons aus Anlass des 40-jährigen Bestehens der Riege zu organisieren. Die Riege zählt dabei auf die Mithilfe des Männer- und Frauenturnvereins. Mit der «glarnerSach», der Glarner Kantonalbank sowie dem Sportfonds des Kantons Glarus leisten drei starke Partner finanzielle Unterstützung. Auch die Sympathie von Bevölkerung, Gewerbe und Industrie ist gross.

Gejagter Damian Gehrig
Auf der Schulanlage Käsern finden die Wettkämpfer gut hergerichtete Anlagen vor, um tolle Leistungen abzurufen. Die Jahresbesten des letzten Jahres sowie die Bestklassierten der laufenden Jahreswertung sind eingeschrieben. In der Kategorie A ist der Berner Damian Gehrig als Führender der Jahreswertung der Gejagte. Gehrig gewann heuer bereits den Aargauer, Zürcher/Schaffhauser und Berner Nationalturntag. Die starken Thurgauer um Ernst Bühler (Sieger am Thurgauer) und Martin Brühlmann werden um den Tagessieg ein Wörtchen mitreden wollen wie auch die Willisauer Gebrüder Martin und Thomas Suppiger. Eingeschrieben haben sich auch Bobfahrer Jürg Rohr, Steinstösser Christoph Bartholet und Schwinger Peter Horner. Am Abend lassen die «Chnüsperlibuebe» den Tag in der Mehrzweckhalle ausklingen.

Ähnliche Berichte

Shop

Zum Shop