Schwinger der Woche: Samuel Giger

10. August 2015 - 10:34

Als einer der jüngsten Schwinger der Geschichte gewann der 17-jährige Thurgauer Samuel Giger am Schaffhauser Kantonalen ein Kranzfestanlass. Der SCHLUSSGANG kürte Giger zum neuen Schwinger der Woche.

Nicht einer der vier angetretenen Eidgenossen, sondern der 17-jährige Samuel Giger gewann das letzte Kantonale in der Nordostschweiz, das Schaffhauser in Guntmadingen. Der Thurgauer stellte zum Auftakt mit Eidgenosse Andy Büsser ehe er sich von niemandem mehr aufhalten liess – auch nicht von Weggefährte Beni Notz. Im reinen Thurgauer Endduell siegte der Nachwuchsmann gegen den Eidgenossen vom Bodensee nach vier Minuten. 

Sieg mit Ansage
Samuel Gigers Sieg hatte sich in den letzten Wochen angebahnt. Am Bündner-Glarner stellte er mit Unspunnen-Sieger Daniel Bösch, vor Wochenfrist auf dem Ricken stand er gegen Bösch im Schlussgang, nachdem er zuvor unter anderem Schwingerkönig Arnold Forrer bezwang. Giger hatte die Saison nach seiner Schulterverletzung, die er sich am Kilchberger Schwinget 2014 zuzog, mit Verspätung aufgenommen. Erst im Mai dieses Jahres stieg er wieder ins Sägemehl. Seither zeigt die Formkurve stetig nach oben. Im heissen Guntmadingen folgte ein weiterer Meilenstein in der noch jungen Laufbahn des Mitglieds vom Schwingklub am Ottenberg. Mehr zum Thurgauer Nachwuchstalent gibt es wie gewohnt zum Ende der Woche.

Schwinger

Giger Samuel, Ottoberg

Ähnliche Berichte

Shop

Zum Shop