Schwinger der Woche: Domenic Schneider

26. Mai 2015 - 9:50

Nicht einer der sechs angetretenen Eidgenossen, sondern der 21-jährige Thurgauer Domenic Schneider holte sich den Sieg am Glarner-Bündner Schwingfest in Näfels. Schneider fing im Schlussgang den bis dato führenden Martin Glaus ab.

Mit einer kleineren Überraschung endete das Glarner-Bündner Schwingfest in Näfels, das Domenic Schneider den ersten Kranzfestsieg bescherte. Aufgrund der bisherigen Saisonresultate musste Schneider zum erweiterten Favoritenkreis gezählt werden. Nach den Rängen vier (Thurgauer), drei (Zürcher) und sieben (Emmentalisches) gewann Schneider am Pfingstmontag bereits den vierten Kranz der laufenden Saison. 

Martin Glaus auf der Zielgerade abgefangen
Der stets offensiv ausgerichtete Sennenschwinger startete in Näfels mit einem Unentschieden gegen Tobias Riget. Weil nach vier Gängen nebst Martin Glaus alle Schwinger bereits mindestens einem Gestellten aufwiesen, präsentierte sich die Ausgangslage vor dem fünften Gang hochinteressant. Im Duell der gleichauf auf Rang drei klassierten setzte sich Domenic Schneider gegen Peter Horner durch und überholten somit den zweitplatzierten Armon Orlik, der seinen fünften Gang nicht gewinnen konnte. Im Schlussgang fing der Ottenbergler den Gasterländer Martin Glaus mit einem fulminanten Knietätsch -Angriff ab.
 
Mehr zum bereits sechsten neuen Kranzfestsieger der laufenden Saison gibt es wie gewohnt zum Ende der Woche.

 

Schwinger

Schneider Domenic, Friltschen

Ähnliche Berichte

Shop

Zum Shop