Vorzeitiges Saisonende für Mario Thürig

14. April 2015 - 18:20

Der letztjährige Schwägalp-Sieger Mario Thürig hat sich schon wieder am Knie verletzt. Das Ausscheiden am Surentaler Frühjahrsschwinget vom vergangenen Samstag bedeutet für den Aargauer das vorzeitige Saisonende.

Mario Thürig hat sich erneut eine schwere Knieverletzung zugezogen. Nachdem der Aargauer als Gast am Surentaler Frühjahrsschwinget den Wettkampf vorzeitig aufgeben musste, hat eine Untersuchung die niederschmetternde Diagnose an den Tag gebracht: Thürig hat sich einen Kreuzbandriss, einen Meniskusriss und einen Knorpelschaden im linken Knie zugezogen. Voraussichtlich Anfang Mai lässt sich der vierfache Eidgenosse operieren und will sich anschliessend vollumfänglich dem Aufbau für die Saison 2016 widmen.

Aufgabe 2014 beim Saisonhöhepunkt
Erst letzten Herbst hatte sich der 30-Jährige ebenfalls am linken Knie verletzt. Am Kilchberger Schwinget verletzte sich Thürig im dritten Gang gegen Joel Wicki. Eine Untersuchung ergab, dass das vordere Kreuzband im linken Knie angerissen war. Erst Ende März gab der Aargauer Teamleader mit dem Sieg am Hallenschwinget Brunegg ein gelungenes Comeback. Nun muss Thürig im Hinblick auf die nächste Saison erneut einen Neuanfang machen. 

Schwinger

thuerigmarioThürig Mario, Möriken

Ähnliche Berichte

Shop

Zum Shop