Drei Könige beehren Ski-Benefizrennen

27. Februar 2015 - 7:28

Adi, Philipp und Ivo Laimbacher mobilisieren erneut die nationale Schwinger-Elite für einen guten Zweck. Das 3. Laimbacher-Benefizrennen findet am Samstag, 28. Februar, in Hoch-Ybrig statt. Nadia Jnglin-Kamer startet als Vorfahrerin.

Es sind klingende Namen, welche sich zur spontanen Teilnahme am 3. Laimbachers Benefizskirennen auf der Fuederegg im Hoch-Ybrig entschlossen haben. Sportgrössen wie der amtierende Schwingerkönig und Kilchberger Sieger Matthias Sempach werden am Samstag, 28. Februar 2015, für einen guten Zweck Ski fahren. Doch damit nicht genug. Auf Anfrage von Adi, Philipp und Ivo Laimbacher, die für den Benefizanlass verantwortlich zeichnen, haben noch weitere Sägemehl-Cracks zugesagt.

Im Hoch-Ybrig mit dabei sind ausserdem die Toggenburger Schwingerkönige Arnold Forrer und Jörg Abderhalden, Schwingerkönigin Sonia Kälin, aber auch Matthias Siegenthaler, Willy Graber, Bruno Gisler, Christoph Bieri, Mario Thürig, Michael Bless, Benji von Ah, Matthias Glarner, Thomas Sempach, Simon Anderegg, Andreas Ulrich oder Christian Schuler. Der Anlass wird zudem live von ESAF- und Lauberhorn-Speaker Dagobert Cahannes zusammen mit Rigi-Speaker Hugo Abegg kommentiert.

Schwingerzeit als Richtzeit
Auch am 3. Laimbachers Benefizskirennen kann jedermann teilnehmen und auch gewinnen. «Um den Riesenslalom meistern zu können, muss man kein Spitzenskifahrer sein», führte Adi Laimbacher aus. «Es handelt sich um einen kurzen, einfachen Parcours mit zwei, drei Finessen. Ein durchschnittlicher Skifahrer kann diesen Lauf ohne Probleme bewältigen.» Als prominente Vorfahrerin startet die WM-Teilnehmerin vor wenigen Wochen in Beaver Creek, die Schwyzerin Nadia Jnglin-Kamer. 

Die teilnehmenden Gast-Schwinger fahren als Erste den ausgesteckten Riesenslalom. Die durchschnittliche Zeit der Sägemehl-Athleten ergibt die Richtzeit. Die Aufgabe der übrigen Teilnehmer ist es, möglichst genau an diese Richtzeit heranzufahren.

Wie bereits in den ersten beiden Auflagen vor drei, beziehungsweise fünf Jahren werden auch die Einnahmen des dritten Benefizskirennens für einen guten Zweck verwendet. Die Gebrüder Laimbacher haben sich entschlossen, das Schweizerische Paraplegiker-Zentrum in Nottwil, die Kinderkrebshilfe Schweiz, das Rollstuhlrennen in Steinen, und Plusport (Behindertensport Schweiz) zu berücksichtigen.

Neben dem Benefizskirennen ist auch ein ausgedehntes Rahmenprogramm, ja eine eigentliche Schwingerparty geplant: Im Restaurant Fuederegg wird volkstümliche Unterhaltung organisiert. Neben dem Restaurant – im grossen, beheizten Festzelt – spielen die «dustyboots».

Hinweis
Anmeldungen für das 3. Laimbachers Benefizskirennen bis am 25. Februar 2015 per E-Mail direkt an [email protected] Kurzentschlossene können sich auch am Renntag noch spontan für eine Teilnahme entschliessen. Rennstart um 10.00 Uhr. Der Anlass findet bei jeder Witterung statt.

Schwinger

laimbacher_adiLaimbacher Adi, Schwyz
laimbacher_ivoLaimbacher Ivo, Muotathal
esaf16_laimbacherphilipp_mitkranzLaimbacher Philipp, Schwyz
forrerarnoldForrer Arnold, Stein
abderhalden_joerg_06_13Abderhalden Jörg, Nesslau
sempachmatthiasSempach Matthias, Alchenstorf
esaf16_siegenthalermatthias_mitkranzSiegenthaler Matthias, Hondrich
s16_graberwillyGraber Willy, Bolligen
gislerbrunoGisler Bruno, Rumisberg
bierichristophBieri Christoph, Untersiggenthal
thuerigmarioThürig Mario, Möriken
Bless Michael, Gais
von Ah Benji, Giswil
glarnermatthiasGlarner Matthias, Heimberg bei Thun
Sempach Thomas, Heimenschwand
s16_andereggsimonAnderegg Simon, Unterbach
ulrichandreasUlrich Andreas, Gersau
Schuler Christian, Rothenthurm

Ähnliche Berichte

Shop

Zum Shop