Sempach-Muni bringt 10’000 Franken Spende

09. Dezember 2014 - 14:10

Schwingerkönig Matthias Sempach und Swissgenetics spenden gemeinsam 10‘000 Franken zu Gunsten der Swiss Jungzüchter sowie einer Organisation für Kinder in der Schweiz. Gegen 1'000 Samendosen von Matthias Sempach’s Königsmuni «Fors vo dr Lueg» sind seit dem Verkaufsstart vor knapp einem Jahr von Swissgenetics verkauft worden.

Wie am 19. September 2013 angekündigt, spenden König Sempach und Swissgenetics je 5 Franken pro verkaufte Samendose von «Fors vo der Lueg» an die Swiss Jungzüchter, zur Förderung und Weiterbildung der Schweizer Jungzüchter (www.swiss-jungzuechter.ch) sowie an eine Organisation für Kinder in der Schweiz, welche noch in Abklärung steht. Seit dem Verkaufsstart von Mitte Dezember 2013 wurden von Swissgenetics gegen 1'000 Samendosen verkauft, was den Spendenbetrag von 10‘000 Franken ermöglicht.

Matthias Sempach erfreut
«Als ehemaliger Jungzüchter freut es mich, dass wir mit dieser Aktion u.a. die Viehzüchter von Morgen unterstützen können, denn der Jugend gehört die Zukunft.», sagt Schwingerkönig Matthias Sempach.

Swissgenetics Geschäftsführer Stefan Felder freut sich: «Für Swissgenetics ist es eine tolle Sache, dass wir dieses gemeinsame Projekt mit Schwingerkönig Sempach begleiten können und unseren Teil dazu beitragen können. Natürlich sind auch weiterhin Samendosen des Königsmuni via Swissgenetics erhältlich.»

Schwinger

sempachmatthiasSempach Matthias, Alchenstorf

Ähnliche Berichte

Shop

Zum Shop