Jahreswertung: Matthias Sempach zum Dritten

08. September 2014 - 12:21

Die 2009 gegründete SCHLUSSGANG-Wertung, offizielle Jahrespunkteliste des Eidgenössischen Schwingerverbandes, fand heute nach 37 Kranzfesten und dem Kilchberger Schwinget die Entscheidung. Matthias Sempach zeigte zum dritten Mal infolge, dass er auch in der Saison 2014 obenaus schwang und holte sich den Sieg.

Von Beginn weg präsentierte sich Sempach stark und blieb bis heute konstant in Form. Schon 2012 zeigte er sich von der Jahreswertung begeistert: „Die SCHLUSSGANG-Wertung findet bei uns Schwingern hohe Beachtung, darum freut mich dieser Sieg sehr. Ich hoffe, dass es auch in der kommenden Saison so weitergeht.“ Und dies bestätigte er nun gleich zweimal mehr und lässt sich als Sieger 2012, 2013 und 2014 der Jahrespunkteliste ausschreiben.

Punkteverteilung 2014
Schon vor Ende des Kilchberger Schwingets stand Sempach als Sieger der Jahreswertung fest. Zwei andere Anwärter auf den Sieg, Christian Stucki und Daniel Bösch, konnten Sempachs Punktevorsprung nicht mehr wettmachen. Anstelle des ESAF floss in diesem Jahr der Kilchberger Schwinget in die Jahreswertung ein. Das Ergebnis dieses Festes galt als Zusatz zu den sechs besten Resultaten während der Saison 2014. Ebenfalls vergibt der SCHLUSSGANG als Führer der Jahreswertung pro Sieg gegen einen Eidgenossen an einem Kranzfest jeweils einen Zusatzpunkt. Matthias Sempach bezwang 22.

Heisses Rennen der Verfolger
Bis zum letzten Gang des Kilchberger Schwingets blieben die weiteren Platzierungen ungewiss. Nach dem vorzeitigen Ausschied infolge seiner Rückenprobleme blieb auch Mitfavorit Kilian Wenger der Sieg verwehrt. Er zeigte sich allerdings besonders bei den Bergfesten stark, sodass er sich trotz fehlender Punkte vom Kilchberger noch den dritten Rang sicherte. Den zweiten Platz holte sich aber Daniel Bösch. Er vermochte Wenger kurz vor der Ziellinie noch zu überholen. Und auch er zeigte sich in der Saison 2014 konstant: Christian Stucki. Mit 40 Punkten holte er sich den verdienten vierten Platz. Rang fünf geht an Florian Gnägi.

Sieger 2009: Christian Stucki (Lyss, 10.01.1985)
Sieger 2010: Philipp Laimbacher (Sattel, 05.09.1982)
Sieger 2011: Bruno Gisler (Rumisberg, 08.08.1983)
Sieger 2012: Matthias Sempach (Alchenstorf, 10.04.1986)
Sieger 2013: Matthias Sempach
Sieger 2014: Matthias Sempach

 

Schwinger

sempachmatthiasSempach Matthias, Alchenstorf
s16_boeschdanielBösch Daniel, Zuzwil
Wenger Kilian, Horboden
Stucki Christian, Lyss
Gnägi Florian, Aarberg
esaf16_laimbacherphilipp_mitkranzLaimbacher Philipp, Schwyz
gislerbrunoGisler Bruno, Rumisberg

Ähnliche Berichte

Shop

Zum Shop