26. August 2014 - 9:01

Margrit Vetter-Fankhauser ist auch 2014 nicht mehr vom Thron zu stossen, nachdem sie bereits 2013 Schwingerkönigin wurde. Im Video-Interview mit dem SCHLUSSGANG nimmt sie zu 10 Fragen Stellung.

Der Frauenschwingsport lebt im Gegensatz zu den Männern immer noch ein Schattendasein. Im Gegensatz zu ihren männlichen Kollegen wie Wenger oder Sempach kann Margrit Vetter-Fankhauser, derzeit amtierende Schwingerkönigin, keinen grossen Profit ziehen.

Jahressieg 2014 gesichert
Nachdem die Bernerin 2013 bereits alle Schwingfeste zu ihren Gunsten entschied, ist sie auch 2014 die dominante Schwingerin. Bereits ein Fest vor dem Saisonende steht sie als neue Schwingerkönigin fest.

Das letzte Fest der Saison bestreiten die Frauen übrigens mit dem Eidgenössischen Frauen- und Meitlischwinget in Marbach (13. September). Es wird auch die Derniere von Margrit Vetter-Fankhauser sein.

Ähnliche Berichte

Shop

Zum Shop