Schwinger der Woche: Remo Käser

23. Juni 2014 - 9:32

Der noch nicht 18-jährige Oberaargauer Remo Käser kam am Schwarzsee-Schwinget zu seinem ersten Bergkranz. Im sechsten Gang rang er Eidgenosse Bruno Gisler einen Gestellten ab.

Remo Käser bildete eine der grössten Überraschungen am zweiten Bergkranzfest der Saison 2014. Dabei begann der Anlass für den Sohn von Schwingerkönig Adrian Käser wenig verheissungsvoll. Im Anschwingen unterlag er dem bestplatzierten Südwestschweizer vom Eidgenössischen in Burgdorf, Christophe Overney. Danach reihte Käser vier Siege aneinander. Durften die Siege gegen Christian Brand und Stephan Studinger noch erwartet werden, so wuchs das Oberaargauer Talent am Nachmittag förmlich über sich hinaus.

Grandioser zweiter Wettkampfsteil
Im vierten Gang bettete er den Oberländer Eidgenossen Beat Wampfler auf den Rücken und im Anschluss auch den schwergewichtigen Stéphane Haenni. Im letzten Gang genügte Remo Käser ein Unentschieden zum ersten Bergkranz. Mit einem der stärksten Nordwestschweizer, Bruno Gisler, bekam er jedoch kein leichtes Los zugeteilt, doch mit einer abgeklärten Leistung holte er sich das notwendige Remis zum Kranzerfolg. Gisler dagegen fiel durch den Gestellen aus den Kranzrängen. Remo Käser durfte sich im Rang fünf mit 57,00 Zählern über seinen ersten Bergkranz freuen. Mehr zu Remo Käser zum Ende der Woche.

Schwinger

kaeserremoKäser Remo, Burgaeschi

Ähnliche Berichte

Shop

Zum Shop