Philipp Laimbacher (Teil 3) Verletzung am ISV

19. Februar 2014 - 9:26

In der Schwingerwoche werden Woche für Woche von November 2013 bis Februar 2014 jeweils täglich Meldungen vom betreffenden Schwinger aufgeschaltet. Derzeit ist Philipp Laimbacher an der Reihe. Heute Teil 3

Ab Montag, 17. Februar, ist die Reihe an Philipp Laimbacher. Der Schwyzer belegte in der SCHLUSSGANG-Jahreswertung 2013 Platz neun. Herausragend waren seine Siege am Schwyzer Kantonalschwingfest in Steinen sowie am heimischen Bergfest auf dem Stoos. In Burgdorf erkämfte sich Philipp Laimbacher seinen bereits vierten Eidgenössischen Kranz. Zuvor fiel der mittlere der Gebrüder Laimbacher durch eine am Innschweizerischen Schwingfest in Emmen zugezogene Schulterverletzung für einige Wochen  aus. Heute ein Rückblick auf das Innerschweizerische Schwingfest in Emmen.

Klein-Eidgenössisches
Vor rund 10`000 stieg die Spannung als Philipp Laimbacher zum Anschwingen gegen den Berner-Gast Christian Stucki in den Ring stieg. Das Startduell ging an den Gast aus dem Seeland. Mit drei Siegen über den Luzerner Peter Schärli, den Urner Michi Jauch und einen weiteren Luzerner, Roman Emmenegger, hatte Laimbacher nach vier Gängen  den Anschluss an die Spitzenplätze wieder hergestellt.

Niederlage mit Folgen
 Im fünften Gang folge dann das verhängnisvolle Duell gegen den Surentaler Martin Koch. Während sich Koch mit dem Sieg für den Schlussgang qualifizierte, verletzte sich Philipp Laimbacher bei dieser Aktion an der Schulter und konnte den sechsten Gang nicht mehr bestreiten. Ein harter Schlag vor einer derart tollen Kulisse den Wettkampf aufgeben zu müssen und dies nur zwei Monate vor dem Saisonhöhepunkt, dem Eidgenössischen in Burgdorf.

Wettkampfspause
Eine Untersuchung ergab, dass sich Philipp Laimbacher eine Muskelprellung mit Muselfaserrissen und eine Sehnenüberdehnung zugezogen hatte. Dadurch verpasste der die folgenden Bergklassiker, auf der Rigi sowie auf dem Brünig. Als Vorsichtsmassnahme seiner lädierten Schulter bestritt der Mythenverbändler bis zum Eidgenössischen überhaupt kein Schwingfest mehr. Der Hauptgrund, dass es Philipp Laimbacher in der zurückliegenden Saison nur auf fünf Kranzgewinne brachte. 

Die Schwingerwoche mit Philipp Laimbacher wird am Donnerstag, 20. Februar, mit Teil 4, fortgesetzt.

Schwinger

esaf16_laimbacherphilipp_mitkranzLaimbacher Philipp, Schwyz

Ähnliche Berichte

Shop

Zum Shop