Königliche Momente und langfristiger Profit

03. Oktober 2013 - 10:49

Hunderttausende Menschen sind Ende August nach Burgdorf gepilgert, um den "chächen" Mannen beim Hosenlupf zuzuschauen. Doch was hat der Austragungsort des diesjährigen Eidgenössischen Schwing- und Älplerfestes langfristig von seinem Effort? SCHWINGEN. DAS MAGAZIN. präsentiert interessante Zahlen und Fakten. SCHWINGEN. DAS MAGAZIN: Seit 3. Oktober am Kiosk erhältlich.

Das Jahr 2013 stand sportlich ganz im Zeichen des Eidgenössischen Schwing- und Älplerfestes. 300'000 Menschen haben dem Grossanlass in Burgdorf vorort beigewohnt, 52'013 davon in der eigens errichteten Arena, der Rest auf dem Festgelände und im Städtchen selber.

Wie profitiert Burgdorf vom "Eidgenössischen"?
Logisch, rückt auch SCHWINGEN. DAS MAGAZIN. – das Sonderheft zur Schwingerfachzeitung "Schlussgang" – den Mega-Event in seiner  aktuellen Ausgabe noch einmal in den Vordergrund. "Wir schauen allerdings nicht alleine zurück auf einen in allen Belangen imposanten Anlass, sondern wagen auch einen Ausblick", sagt Flavian Cajacob, redaktioneller Leiter von SCHWINGEN. DAS MAGAZIN. "Welchen ökonomischen Nutzen zum Beispiel wird Burgdorf aus seinem Engagement langfristig ziehen können? Wir haben uns bei ehemaligen Veranstaltern umgehört und präsentieren interessante Fakten und Zahlen dazu."

Natürlich kommt in der aktuellen Ausgabe von SCHWINGEN. DAS MAGAZIN., welche ab dem 3. Oktober am Kiosk aufliegt, auch der aktuelle Schwingerkönig zu Worte. Im ausführlichen Interview erzählt Matthias Sempach, wie er mit der Erwartungshaltung seiner Fans umgegangen ist, weshalb er nach seinem Sieg plötzlich in Tränen ausbrach und warum er der gleiche bleiben wird, der er schon immer gewesen ist.

Der Nationalsport in sämtlichen Facetten
Weitere Themen in der aktuellen Ausgabe: Francine Jordi über ihr erstes Mal am Sägemehlrand, die wahren Königsmacher und ihre Taktik, "Miss Schwing" und die kritischen Worte des höchsten Schwingers im Lande. "Wir erfassen den Schwingsport auch zum Abschluss des Jahres des "Eidgenössischen" in all seinen Facetten", betont Beat Reichenbach, Geschäftsführer der Bewe Medien GmbH, der Herausgeberin von "Schlussgang" und SCHWINGEN. DAS MAGAZIN. «Schwingen interessiert, bewegt, unterhält – und das jung wie alt, die Leute vom Land genauso wie die Städter», so Reichenbach.

SCHWINGEN. DAS MAGAZIN. ist ein Sonderheft zur Fachzeitung SCHLUSSGANG und erscheint in einer Auflage von 50'000 Exemplaren zweimal jährlich, jeweils zu Saisonbeginn und zum Saisonabschluss. Es kostet 12.50 Franken pro Ausgabe, Abonnenten vom SCHLUSSGANG erhalten das Sonderheft kostenlos.

Ähnliche Berichte

Shop

Zum Shop