Thomas Sempach fällt vier Monate aus

10. September 2013 - 9:23

Er war so etwas wie der tragische Held in Burgdorf. Trotz mehrmaligem Ausrenken der Schulter bestritt er acht Gänge und verpasste den Kranz erst im letzten Augenblick.

Thomas Sempach, der sich am Eidgenössischen Schwingfest 2013 in Burgdorf im vierten Gang gegen Teiler Beat an der linken Schulter verletzt hatte, wurde vergangene Woche erfolgreich operiert. Sempach zog sich an der Gelenkslippe einen Schaden zu, so dass die Schulter mehrmals ausrenkte. Der Verbandsarzt Dr. Martin Rüegsegger musste sie am Sonntag in den weiteren vier Gängen immer wieder einrenken. Er fällt nun rund vier Monate aus, er wird aber alles daran setzten, um in der nächsten Saison wieder voll angreifen zu können.

Ähnliche Berichte

Shop

Zum Shop