Kilian Wenger wieder zuoberst anzutreffen

16. Juni 2013 - 17:43

Beim Oberländischen Schwingfest in Gstaad hat sich Kilian Wenger dank eines gestellten Schlussganges zwischen Simon Anderegg und Thomas Sempach seinen neunten Kranzfestsieg gesichert. Ebenfalls auf Rang 1 rangierte sich Bernhard Kämpf.

Schwingerkönig Kilian Wenger ist zurück auf der Siegerstrasse. Der Diemtigtaler gewann am Oberländischen Schwingfest in Gstaad, welches in der Beach-Volleyball-Arena ausgetragen wurde, gewann fünf Duelle und musste einzige mit Thomas Sempach zu Beginn des Festes stellen. Er qualifizierte sich jedoch nicht für den Schlussgang, weil ihm die Maximalnoten bei seinen Siegen fehlten. Weil aber im finalen Duell Thomas Sempach und Simon Anderegg stellten, profitierte der Schwingerkönig von 2010 als lachender Dritter. Es ist dies der neunte Kranzfestsieg seiner Laufbahn und der erste seit dem Mittelländischen Schwingfest 2012.

Auch Bernhard Kämpf auf Rang 1
Ebenfalls Kranzfestsieger darf sich seit heute Bernhard Kämpf nennen. Der Oberländer Sennenschwinger klassierte sich dank fünf Siegen auf Rang 1b. Für den 27-Jährigen bedeutet dies den grössten Erfolg seiner Laufbahn.

Thomas Sempach und Simon Anderegg trauerten dagegen ihren vergebenen Chancen im Schlussgang nach. Insgesamt boten die beiden aber zu wenig, um dem Anspruch des Publikums gerecht zu werden. In den Schlussgang eingezogen waren beide mit je vier Siegen und einem Gestellten.

Anlass

Schwinger

Wenger Kilian, Horboden
Kämpf Bernhard, Sigriswil
Sempach Thomas, Heimenschwand
s16_andereggsimonAnderegg Simon, Unterbach

Ähnliche Berichte

Shop

Zum Shop