Thomas Zaugg verletzte sich am Mittelfuss und fällt aus

27. April 2013 - 7:51

Schock für die Emmentaler. Thomas Zaugg hat sich beim letzten Training vor dem Seeländischen Schwingfest am Mittelfuss verletzt. Er fällt für unbestimmte Zeit aus.

Kaum hat die Kranzfestsaison begonnen, muss bereits wieder ein Spitzenschwinger von einer Verletzung berichten. Nachdem sich bereits Martin Grab verletzte, traf jetzt auch den Berner Thomas Zaugg. Der Schwägalp-Sieger verletzte sich am Mittelfuss.

Verletzung im Training
Unter Narkose wurde Thomas Zaugg, gestern Freitag, im Inselspital behandelt und anschliessend ein Gips angebracht. Zaugg und sein Umfeld hoffen auf einen günstigen Heilungsverlauf und sind guten Mutes, dass er Ende August am Eidgenössischen Schwingfest in Burgdorf, wieder in den Ring steigen kann.

Zaugg selber ist geschockt, hofft aber auf schnelle Genesung: "Nun ist klar, dass ich sowohl am Seeländischen Schwingfest vom kommenden Sonntag in Biel als auch an den nächsten Schwingfesten nicht teilnehmen kann! Es bleibt mir leider nichts anderes übrig als auf eine schnelle Genesung zu hoffen, damit ich bald wieder bei vollen Kräften bin. Ich wünsche allen Schwingern einen guten Start in die Kranzfestsaison und hoffe auf ein baldiges Wiedersehen", berichtet er auf seiner Homepage.

 

Schwinger

esaf16_zauggthomas_mitkranzZaugg Thomas, Schangnau

Ähnliche Berichte

Shop

Zum Shop