Drei Frühjahrswettkämpfe vom 7. April

07. April 2013 - 18:14

In Grenchen in der Halle sowie in Hittnau ZH, und in Wolhusen im freien fanden drei Regionalfeste statt. Während sich mit Christian Stucki in Grenchen und Christoph Bieri in Wolhusen Favoriten durchsetzten, waren in Hittnau keine Eidgenossen am Start. Den Sieg sicherte sich der Thurgauer Gast Mario Schneider.

Rang-Hallenschwinget Grenchen
Der frischgebackene Berner Seeländer Vater Christian Stucki hatte am Hallenanlass in Genchen wie erwartet keine Gegnerschaft. Im Schlussgang besiegte er den Mümliswiler mit einer gekonnten Fusstich Kombination. Stucki siegte mit einem magistralen Vorsprung von 2,50 Punkten. Mit nur 39 Teilnehmer war der Anlass bescheiden besetzt.

Bad-Schwinget Wolhusen
Am Bad-Schwinget in Wolhusen waren gleich fünf Eidgenossen mit von der Partie, zwei davon qualifizierten sich für den Schlussgang. Dabei setzte sich der Aargauer Gast Christoph Bieri gegen den einheimischen Luzerner Martin Koch durch. Koch blieb der Ehrenplatz, auf dem sich mit Beat Clopath und Alain Müller zwei weitere Eidgenossen einfinden.

Frühjahrsschwinget Hittnau
Im züricherischen Hittnau schwang der talentierte Thurgauer Mario Schneider obenaus. Er besiegte zuletzt den Schwyzer Gast Pirmin Ulrich. Den Gastgebenden Zürchern blieb nur der Ehrenrang durch Fabian Kinldimann. Wie in Wolhusen litt auch Hittnau unter den winterlichen Temperaturen. 

 

Anlass

Ähnliche Berichte

Shop

Zum Shop