Gelungenes Trainingslager für die Oberaargauer in Willisau

27. März 2013 - 16:28

Bereits zum sechsten Mal ging es unter der Leitung von TK-Chef Daniel Lüthi für die Oberaargauer Schwinger ins Trainingslager nach Willisau. 33 Schwinger sorgten für eine Rekordbeteiligung.

Daniel Lüthi, Technischer Leiter im Oberaargauer Schwingerverband, berichtet heute vom Trainingslager im Hinblick auf die Saison 2013. Die Oberaargauer waren in Willisau zu Gast.

Rekord-Beteiligung
Bereits zum sechsten Mal rückten Mitte März unter meiner Leitung als Technischer Leiter 33 Schwinger (Rekord) aus unserem Gauverband sowie der Nordwestschweizer Spitzenschwinger Remo Stalder als Gast zum traditionellen Trainingslager in Willisau ein. Am Freitagabend absolvierte eine Gruppe ein intensives Schwingtraining, angeführt von unserem Aushängeschild Matthias Sempach. Das Training wurde aufgewertet durch den Besuch einiger Wiggertaler Kranzschwinger. Die jüngere Gruppe quälte sich bei einem schweisstreibenden Circuit unter der Leitung von Christoph Brügger in der Turnhalle. Wir liessen den Abend im SportRock-Café von unserem Schwingerfreund Daniel Hüsler gemütlich ausklingen.

Noch vor dem Frühstück am Samstag- und Sonntagmorgen stand der obligate 12-Minuten Lauf auf dem Programm, welcher von den Jungen dominiert wurde. Allen voran der 16-jährige Dominik Zangger. Das restliche Morgenprogramm absolvierten wir wiederum im Schwingkeller/Turnhalle mit Schwergewicht Technik. Bei einer Lektion Zumba wurden uns die Grenzen in Sachen Koordination aufgezeigt. Am frühen Sonntagmorgen beklagte sich manch einer über bösen Muskelkater. Im Hallenbad sollte dann auch die Erholung nicht  zu kurz kommen. Jedoch verwechselten einige Schwinger das Schwimmbecken mit dem Sägemehlring.

Videostudium
Nach dem wohlverdienten Abendessen wurden diverse Spitzengänge vom vergangenen Jahr eingehend studiert und analysiert. Dabei hatte ich die Gelegenheit den Schwinger des Jahres 2012 Matthias Sempach noch einmal zu würdigen. Zudem wurde noch einmal auf das Berner Kantonalfest in Herzogenbuchsee Rückschau gehalten. Mit einer speziellen Motivations-DVD gelang es mir, die Aktiven auf die bevorstehende Saison einzustimmen, bei welcher das ESAF in Burgdorf natürlich ihren Höhenpunkt erreichen wird.

Das Highlight vom Sonntagmorgen stellte der traditionelle Hindernissparcours dar, bei welchem sich die Schwinger noch einmal so richtig verausgaben konnten. Der Favorit Dominik Ziegler stellte dabei wie im Vorjahr die Bestzeit auf. Aus meiner Sicht war mein letztes Trainingslager einmal mehr ein voller Erfolg, da alles sehr diszipliniert ablief und ich nach dem Mittagessen alle wohlauf und zufrieden entlassen konnte.

Schwinger

sempachmatthiasSempach Matthias, Alchenstorf
stalderremoStalder Remo, Mümliswil

Ähnliche Berichte

Shop

Zum Shop