Schwingklub Rothenburg mit Präventionspreis ausgezeichnet

20. März 2013 - 11:48

Dem engagierten und innovativen Schwingklub Rothenburg und Umgebung wurde in Nottwil der kantonale Präventionspreis 2013 für die vorbildliche Jugendförderung und Öffentlichkeitsarbeit verliehen. Die erhaltene Siegprämie wird in die zukünftigen Schwinger-Generationen investiert und für den Neubau der Schwinghalle in Rothenburg verwendet.

Der Kanton Luzern vergibt jährlich einen Präventionspreis an Sportvereine, die sich bewusst und mit grossem Einsatz für die Jugendförderung engagieren. Beurteilt werden unter anderem Alkohol- und Tabakprävention, Jugendschutz, Trainerausbildung, Öffentlichkeits- und Elternarbeit sowie die Integration von Jugendlichen in den Vereinen. Auf die Ausschreibung des Sportverbands des Kantons Luzern und der IG Sport Luzern plus hat der Schwingklub Rothenburg und Umgebung seine Bewerbung eingereicht. Aufgrund der besonderen Verdienste und der geleisteten Arbeit in der Vergangenheit sowie der gelungenen Präsentation vor der Jury wurde den Rothenburgern Schwingern der bedeutende Präventionspreis der IG Sport Luzern plus zugesprochen. 

Einmalige und festliche Preisverleihung
Mit grosser Freude und voller Stolz nahm eine 12-köpfige Delegation des bald 100-jährigen Schwingklub Rothenburg und Umgebung an der Luzerner Sportpreis Gala teil. An diesem feierlichen und sportlichen Anlass im SPZ Nottwil nahmen über 200 Personen aus der Luzerner Sportszene, der einheimischen Wirtschafts- und Politikelite teil. In einer würdevollen Laudatio durch den bekannten Sportmoderator Bernhard Schär wurde das langjährige, vielseitige und äusserst erfolgreiche Engagement der Rothenburger Schwingern für den Nationalsport gewürdigt.

In Begleitung von vier eigenen Nachwuchsschwingern durfte Schwingklub-Präsident Bruno Odermatt den Siegerpreis aus den Händen von Regierungspräsident Guido Graf in Empfang nehmen. In seinen Dankesworten zeigte sich der Präsident hoch erfreut und etwas überrascht, dass dem Schwingklub Rothenburg und Umgebung eine so grosse Anerkennung zugesprochen wird. Die Verleihung dieser hohen Auszeichnung an die Schwinger zeigt eindrücklich, dass der traditionelle aber trotzdem moderne Nationalsport äusserst populär und bei der Bevölkerung bestens verankert ist.

Investition in die Zukunft
Da in den vergangenen Jahren ein richtiger Boom um die volksverbundene und typisch schweizerische Sportart, das Schwingen stattgefunden hat, erfreut sich der Schwingklub Rothenburg und Umgebung einer grossen Anzahl schwingbegeisterter Buben und Jugendlicher. Durch die stetige Zunahme der Sportler, zurzeit trainieren über 35 Nachwuchs- und 25 Aktivschwinger im Schwingklub, ist der Schwingkeller in der Chärnshalle schon seit längerem zu klein. In den letzten Jahren konnten die Schwinger im Sommer auf einem speziell eingerichteten Aussentrainingsplatz ihre Schwünge üben. Aufgrund einer Quartierüberbauung muss diese Trainingsmöglichkeit im Frühling aufgegeben werden.

Dank der guten Zusammenarbeit mit der Gemeinde Rothenburg wird die neue Schwinghalle nun am 8. Juni feierlich eröffnet. Die Halle soll den Schwingsport in der Region Rothenburg weiterhin nachhaltig fördern und ausbauen.

Ähnliche Berichte

Shop

Zum Shop