Der Schwingsport als Sujet an der Fasnacht 2013

19. Februar 2013 - 13:30

Derzeit neigt sich die Fasnacht 2012/2013 mit den drei schönsten Tagen des Jahres in Basel dem Ende zu. Immer wieder sind auch Sujets aus dem Nationalsport zu sehen, wie an der Luzerner Fasnacht von einer Guggenmusig aus Buchrain.

Die Monster-Guuger Bueri (Buchrain LU) sind eine aktive Guggenmusig aus dem Kanton Luzern mit 50 Mitgliedern. Für die Fasnacht 2012/2013 wählten die Mitglieder das "E König för Lozärn"

Schwingerkönig für Luzern
Die Verantwortlichen der Guggenmusig aus Buchrain erklären ihr Motto so: "Seit Knüsel Harry, der 1986 in Sion den letzten und einzigen Königstitel für die Innerschweiz geholt hat, ist uns ein solcher Erfolg vergönnt geblieben. Den letzten grossen Teilerfolg haben wir 1989 mit dem Erstgekrönten Hasler Eugen gefeiert. Insbesondere uns Luzerner ist es noch nie gelungen, als Festsieger vom eidgenössischen Schwingplatz zu gehen. Wir Monster-Guugger zelebrieren nun rund 5 Monate vor dem Fest mit Muni Fors vo dr Lueg (der Tambourmajor) und vielen Schwingern, in Begleitung von Ehrendamen, den ersten König för Lozärn."

Knackiger Mottospruch
Dementsprechend waren die Buchrainer mit folgendem Motto an der Fasnacht unterwegs: "S'hed no nie en Lozärner Schwengerkönig gä, drom dönd mer de Wäg as Eidgenössische of üs nä. De Sieger-Muni gwönned mer im Kanton Bärn ond fiired de König för Lozärn."

Mehr Informationen zum Motto und Bilder auf der Homepage der Monster-Guuger.

Ähnliche Berichte

Shop

Zum Shop