Willy Graber (Teil 3): Kurs für die Schaffhauser Schwinger

09. Januar 2013 - 13:43

In der Schwingerwoche werden Woche für Woche von Mitte Oktober bis Mitte März jeweils täglich Meldungen vom betreffenden Schwinger aufgeschaltet. Derzeit an der Reihe ist Willy Graber. Heute: Teil 3.

Willy Graber hat sich in den letzten Jahren zu einer gewichtigen Nummer im Schwingsport entwickelt. Mittlerweile hat der Bodenspezialist fünf Kranzfestsiege und zwei eidgenössische Kränze gesammelt. Besonders in Erinnerung bleibt aber auch sein Auftritt am Unspunnen-Schwinget 2011. Nach drei Gängen führte er das Feld überlegen an. Erst im Nachmittagsprogramm wurde der sympathische Sennenschwinger mit Jahrgang 1984 gebremst, belegte am Schluss aber dennoch einen Spitzenplatz.

Gefragt bei Kursen
Dank diesen starken Leistungen ist der Berner Mittelländer mittlerweile auch ein gern gesehener Gast bei Schwingerkursen. So zum Beispiel zwischen Weihnachten und Neujahr 2012 im Rahmen des Trainingslagers für die Jahrgänge 1995 und teilweise 1996 organisiert vom Eidgenössischen Schwingerverband.

Bereits im Herbst war Graber auch vom Schwingerverband der Schaffhauser eingeladen. Hier ein Stimmungsbericht der Schaffhauser: "Traditionell startete die Schaffhauser Schwingerfamilie im Schwingkeller Emmersberg zum Schwingertag. Am Morgen vor der Jahresversammlung fand ein Schwingkurs für die Aktivschwinger statt. Dieser wurde vom bekannten eidgenössischen Kranzschwinger Willy Graber geleitet. Er trainierte mit den Schaffhausern einige seiner Spezialitäten: Beinschere, Hüfter vorwärts und rückwärts und natürlich den Willy Spezial."

Die Serie Schwingerwoche mit Willy Graber wird am Donnerstag, 10. Januar, mit Teil 3 fortgesetzt.

 

Schwinger

s16_graberwillyGraber Willy, Bolligen

Ähnliche Berichte

Shop

Zum Shop