Nachwuchs: Zweiter Teilverbandsanlass

Der Höhepunkt beim Nachwuchs bildete am zurückliegenden Wochenende das Südwestschweizer Teilverbandsfest in La Chaux-de-Fonds. Dazu standen fünf weitere Anlässe auf dem Programm.
Auch Severin Staub (vorne) konnte Lukas Franchi in La Neuveville bei den Jahrgängen 2002/03 nicht an einem weiteren Kategoriensieg hindern. Franchi siegte mit dem Punktemaximum. (Bild: Andreas Mathys)

Am Samstag, 13. Juni, stand mit dem Bern-Jurassischen Nachwuchsschwingfest der letzte Gauverbandsanlass im Kanton Bern auf dem Programm. Nach diesem Wettkampf dürften im Kanton mit dem Bär im Wappen die letzten Entscheidungen, wer die Qualifikation für den Eidgenössischen Nachwuchsschwingertag vom 30. August in Aarburg geschafft hat, gefallen sein. In Trübbach im Kanton St. Gallen stand vorgängig des Gonzenschwingets der Rheintal-Oberländisches Nachwuchswettkampf auf dem Programm.

Südwestschweizer Teilverbandsfest
Am Sonntag, 14. Juni, folgten drei weitere Wettkämpfe. Die Südwestschweizer hielten in La Chaux-de-Fonds ihr Teilverbandsanlass ab. Somit gehören bereits zwei Teilverbandsjungschwingertage der Vergangenheit an. Zwei weitere folgen am letzten Juni-Wochenende. Ferner standen die Jungschwinger zweimal in der Zentralschweiz an  Nachwuchswettkämpfen im Einsatz. Zum einen am Mattgrat-Schwinget im Kanton Nidwalden und zum anderen in Menznau am Wiggertaler Nachwuchsanlass. Der sechste Wettkampf bildete der Nachwuchsanlass Schillingsrain in Liestal. 

Kommentare