Schwinger des Monats August: Remo Käser

Mit deutlichem Vorsprung hat Remo Käser die Wahl zum Schwinger des Monats August gewonnen. Nach dem grössten Sieg seiner bisherigen Laufbahn strebt der Oberaargauer Sennenschwinger die Teilnahme am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest in Burgdorf an.

Mit deutlichem Abstand gewann Remo Käser die Wahl zum Schwinger des Monats August. Der im November 16 Jahre jung werdende Berner gewann die Wahl vor den Eidgenossen Thomas Zaugg, Christoph Bieri und Reto Maurer.

Remo Käser, Sie sind der Schwinger des Monats August. Was bedeuten Ihnen Auszeichnungen dieser Art?
Remo Käser: Solche Auszeichnungen neben dem Schwingplatz zeigen, dass meine Leistungen bemerkt werden.

Was bedeutet Ihnen der ENST-Kategoriensieg?
Käser: Es bestimmt der bisher grösste Erfolg meiner Laufbahn. Daher bedeutet er mir sehr viel. Immerhin haben bisher nur starke Schwinger die Jahrgänge an den vorangegangenen Anlässen gewinnen können.

Sie haben auch am Fest regelmässig den Kontakt mit ihrem Vater Schwingerkönig Adrian Käser gesucht. Warum?
Käser: Wir haben zusammen einen Zettel erstellt, wo die Resultate von praktisch allen Schwingern im Jahrgang 1996 notiert waren. Zudem hat mir mein Vater auch noch weitere Tipps zur Schwingweise gegeben. Das war in der Festvorbereitung und nachher auch am Wettkampftag sehr hilfreich.

Gibt es noch weitere Bezugspersonen im Schwingsport für Sie?
Käser: Ja natürlich. Neben meinem Vater profitiere ich natürlich auch von den Trainings mit dem "Schwinger des Jahres 2012" Matthias Sempach. Er hat mit dem Sieg in der SCHLUSSGANG-Jahrespunkteliste aufgezeigt, dass er derzeit der stärkste Schwinger ist. Da kann man sehr viel profitieren, vor allem weil ich ja erst auf diese Saison mit den Aktiven schwinge. Zudem profitiere ich natürlich auch von Tipps meines Onkels Schwingerkönig Silvio Rüfenacht (Bruder von Remo Käsers Mutter).

Und nun steht das ESAF in ihrer Heimat auf dem Programm. Was ist möglich?
Käser: Hauptziel ist in den nächsten Monaten gut zu arbeiten im Training, damit ich optimal in die neue Saison starten kann. Erstes Ziel für mich ist die Qualifikation für das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest. Es wäre in riesiges Erlebnis praktisch in meiner Heimat einen solchen Anlass zu bestreiten.

Im Artikel erwähnt: 

Kommentare