Zweites Bergkranzfest in Plaffeien

Am Sonntag, 21. Juni, steht nur ein Kranzfest auf dem Programm - der Schwarzsee-Schwinget in Plaffeien. Dabei könnten gleich zwei Berner, Christian Stucki und Thomas Zaugg, ihren 100. Kranzgewinn realisieren. Dazu findet am Wochenende noch ein regionaler Anlass im Urnerland statt.
Christian Stucki (rechts mit Bernhard Kämpf) könnte am Sonntag seinen 100. Kranzgewinn feiern. (Bild: Rolf Eicher)

Als zweites Bergkranzfest der Saison 2015 steigt am Sonntag der Schwarzsee-Schwinget. Dabei treffen zum ersten Mal in dieser Saison die Berner und die Innerschweizer aufeinander. Ein ganz besonderer Anlass könnte es für Christian Stucki und Thomas Zaugg werden, die vor ihrem 100. Kranzgewinn stehen.

Berner als Favoriten
Schwingerkönig Kilian Wenger und Christian Stucki gelten als Hauptanwärter auf den Tagessieg. Wenger hat am vergangenen Sonntag am Bern-Jurassischen sein erstes Kranzfest der Saison 2015 gewonnen. Stucki siegte heuer bereits am Mittelländischen Schwingfest. Weitere Berner Bannerträger sind Florian Gnägi, Matthias Glarner, Thomas Sempach sowie Thomas Zaugg. Stucki und Zaugg weisen beide zur Zeit 99  Kranzgewinne vor - es könnte am Sonntag somit zu einem doppelten Berner Jubiläum kommen.

Innerschweizer als Herausforderer
Wie die Berner sind auch die Innerschweizern stark bestückt. Als härteste Widersacher der Berner reisen Andi Imhof, Christian Schuler, Andreas Ulrich, Bruno Nötzli und  Benji von Ah ins Schwarzseeland an. Auch Nachwuchshoffnung Joel Wicki steht in Plaffeien erneut im Einsatz. In der Aussenseiterrolle befinden sich die gastgebenden Romands. Dies waren sie auch schon letzte Saison, ehe am Abend Benjamin Gapany und Pascal Piemontesi zu zwei unerhofften Kranzerfolgen kamen. Infolge Umbauarbeiten bei Kasernenareal in Schwarzsee findet der diesjährige Bergklassiker der Südwestschweizer in Plaffeien statt. 

Ein regionaler Wettkampf
Eebenfalls am Sonntag, 21. Juni, folgt noch ein Regionalfest auf Innerschweizer Verbandsgebiet, der Haldiberg-Schwinget ob Schattdorf. Hingegen ist der Abendschwinget Lungern vom Samstag, 20. Juni überraschend abgesagt worden. Dies gilt auch für den Nachwuchswettkampf.

Kommentare