Zuger: Laimbacher gegen Luginbühl

Die Spitzenpaarungen des ersten Kranzfestes der Saison 2016 sind bekannt. Dabei kommt es zum Anschwingen unter den sieben Eidgenossen nur zu einem Direktduell.
Philipp Laimbacher (hinten gegen Andreas Henzer) kehrt in Hünenberg ins Sägemehl zurück und trifft zum Auftakt auf den Berner Hanspeter Luginbühl. (Bild: Tobias Meyer)

Sieben Eidgenossen, sechs Schwyzer und ein Ob- und Nidwaldner, nehmen das erste Kranzfest der Saison 2016 in Angriff. Der Obwaldner Routinier Peter Imfeld trifft dabei zum Auftakt auf den Mythenverbändler Andreas Ulrich. Ebenfalls zu einem Duell Schwyz - Obwalden kommt es bei der Paarung Christian Schuler gegen Melk Britschgi. Philipp Laimbacher, der die letzten Wochen wegen einer Schleimbeutelentzündung pausieren musste, muss zum Auftakt gegen den starken Berner Hanspeter Luginbühl in den Ring.

Reto Nötzli kehrt zurück
Drei weitere Schwyzer Eidgenossen messen sich im ersten Gang mit Vertretern des Zuger Verbandes. Im Duell der Altmeister Martin Grab und Franz Föhn. Bruno Nötzli muss zum Auftakt gegen die grösste Zuger Hoffnung Pirmin Reichmuth ins Sägemehl und Reto Nötzli bekommt es mit Dominik Waser zu tun. Der ältere der Nötzli-Brüder gibt dabei nach einer einjährigen Verletzungspause sein Comeback. Das Anschwingen in Hünenberg erfolgt bereits um 7.30 Uhr.

Spitzenpaarungen 1. Gang (Anschwingen):
Ulrich Andreas*** - Imfeld Peter***
Grab Martin*** - Föhn Franz**
Laimbacher Philipp*** - Luginbühl Hanspeter**
Schuler Christian*** - Britschgi Melk**
Müllestein Mike** - Bieri Marcel**
Nötzli Reto*** - Waser Dominik**
Nötzli Bruno*** - Reichmuth Pirmin**

Jakob Heer

Redaktion

Kommentare