Wochenende ohne Kranzfeste

Am 23./24. Juli stehen insgesamt vier Regionalfeste an. Nachdem bereits 35 von insgesamt 39 Kranzfestanlässen der Vergangenheit angehören, ruht die Jagd nach Eichenlaub an diesem Wochenende.
David Schmid (rechts gegen Bernhard Kämpf) gehört zu den Favoriten am Fricktaler Abendschwinget. (Bild: Tobias Meyer)

Eingeläutet wird das Wochenende mit dem Fricktaler Abendschwinget in Hellikon. Bei der 16. Austragung duellieren sich die Gastgeber mit Gästen vom Rigiverband und dem Berner Oberland. Die Hoffnungen der Gastgeber ruhen dabei in erster Linie auf Weissenstein-Kranzer David Schmid. Anschwingen ist um 14 Uhr.

Doppelanlass in der Zentralschweiz
Der Schwingklub Wiggertal zeichnet sich für den Menzberg-Schwinget verantwortlich. Dabei gelten die gastgebenden Luzerner als Favoriten auf den Tagessieg. So hat auch Vorjahressieger Reto Gloggner seinen Start angekündigt. Gäste der Schwingklubs Frutigen, Perry und Huttwil komplettieren das 100-köpfige Teilnehmerfeld. Anschwingen auf dem Menzberg ist um 11 Uhr.

Einheimischer Sieger?
Bei Zugerberg-Schwinget (Anschwingen 11.30 Uhr) ruhen die Hoffnungen der Lokalmatadoren auf dem Bruderpaar Remo und Rainer Betschart. Insbesondere Rainer Betschart hat bislang eine starke Saison gezeigt und die Bergkränze Stoos und Rigi erkämpft.

Im Kanton Berner wird der Reigen der Regionalfeste mit dem Ramslauenen-Schwinget Kiental fortgesetzt. Organisiert wird der Anlass im Berner Oberland durch die Schwingersektion Reichenbach. Dabei hat der Estavayer selektionierte Florian Aellen seinen Start angemeldet. Jener Anlass beginnt um 10 Uhr.

Der SCHLUSSGANG hält am 23./24. Juli aktuell auf dem Laufenden. Infos zu den vier Regionalanlässen gibt es wie immer auch unter www.schlussgang.ch sowie auf den sozialen Kanälen Instagram und Facebook

Jakob Heer

Redaktion

Kommentare