Vier Sieger an zwei Kranzfesten

Christian Stucki hat einen weiteren Meilenstein erreicht. Er gewann erstmals das Innerschweizer Schwingfest, im Schlussgang reichte ein Gestellter gegen Joel Wicki. Allerdings hatte Stucki auf Rang 1a den Sieg mit zwei weiteren Schwingern zu teilen. Währenddessen gewann Marcel Kuster sein erstes Kranzfest.
Joel Wicki, Christian Stucki und Christian Schuler (von links) gewannen gemeinsam das Innerschweizer Schwingfest. (Foto: Tobias Meyer)

Am Wochenende des zweiten Teilverbandsfestes wurden "nur" zwei Kranzfeste ausgetragen. Am Ende gab es vier Sieger an zwei Alässen vor total über 14'000 Zuschauern. Zusätzlich fanden sechs Nachwuchsfeste statt. Alle Ranglisten sind wie gewohnt in der Navigation "RESULTATE" zu finden.

Innerschweizer: Drei Sieger
Christian Stucki und Joel Wicki boten am Innerschweizer Schwingfest einen tollen Wettkampf. Sie dominierten den Wettkampf mit ihrer offensiven Schwingweise. Im Schlussgang versuchte es Wicki immer wieder mit Kurz, zwei, drei Mal fehlten Zentimeter und Stucki wäre gefallen. Am Ende gab es einen Gestellten und weil differenziert wurde, gab es gleich drei Sieger. Christian Schuler holte sich dank dem abschliessenden Plattwurf den Co-Sieg. Schwingerkönig Matthias Sempach hatte hartes Brot zu essen, wurde von der Einteilung aber auch sehr hart behandelt. Er verpasste am Ende den erhofften Kranzgewinn bei seinem Comeback. Allgemein hatten die Gäste Mühe mitzuhalten. Nur drei der zwölf Gäste holten den Kranz. Neben Sempach verpasste unter anderem auch der ISAF-Sieger von 2013, Bruno Gisler, den Kranz.

Appenzeller: Premiere für Kuster
Am Appenzeller Kantonalschwingfest hat es eine Premiere gegeben. Marcel Kuster gewann das erste Kranzfest seiner Laufbahn. Mit sechs Siegen war sein Sieg souverän, zuletzt gewann er im Schlussgang gegen den überraschenden Nichtkranzer Jaime Marty. Stark in Szene setzte sich auch der St. Galler Daniel Bösch. Der Unspunnen-Sieger gewann fünf Gänge, darunter auch gegen zwei Eidgenossen. Neben Marty gab es zwei neue Kranzer.

Kommentare