NOS: Talent Samuel Giger kehrt zurück

Die Spitzenpaarungen für das Nordostschweizer Schwingfest 2016 in Wattwil sind bekannt. Die stärksten Gäste treffen auf das Quartett Clopath, Forrer, Orlik und Bösch. Wieder am Start ist nach der Schwarzsee-Absage auch Samuel Giger.
Samuel Giger (oben, gegen Daniel Bösch) kehrt am NOS in Wattwil ins Sägemehl zurück. Im ersten Gang trifft er auf Stéphane Haenni. (Foto: Werner Schaerer)

Insgesamt 15 Eidgenossen sind von Einteilungschef Beat Abderhalden für das Nordostschweizer Schwingfest 2016 eingeteilt worden. Dabei kommt es zu vier Direktduellen. Allesamt versprechen Spannung. Beat Clopath trifft auf Bernhard Kämpf, Simon Anderegg auf Arnold Forrer, Daniel Bösch auf Benji von Ah und zusätzlich treffen Andi Imhof und Stefan Burkhalter aufeinander.

Die beiden Youngsters Armon Orlik und Samuel Giger, der nach seiner Schwarzsee-Absage offensichtlich zurückkehrt, treffen im ersten Gang ebenfalls auf Gäste. Orlik trifft auf Christoph Bieri, Giger misst sich mit Stéphane Haenni. Das Anschwingen in der Arena in Wattwil ist auf 8.15 Uhr angesetzt.

Spitzenpaarungen Anschwingen (1. Gang):
Clopath Beat*** - Kämpf Bernhard***
Anderegg Simon*** - Forrer Arnold***
Bösch Daniel*** - von Ah Benji***
Bieri Christoph*** - Orlik Armon**
Burkhalter Stefan*** - Imhof Andi***
Alpiger Nick** - Bless Michael***
Dind Samuel** - Kindlimann Fabian***
Giger Samuel** - Haenni Stéphane**
Rhyner Michael** - Peng Mike***
Glaus Martin*** - Leuppi Samir**
Schneider Mario** - Zwyssig Raphael***
Hochholdinger Roman** - Notz Beni***
Hersche Martin** - Hirt Pascal**
Gwerder Andreas** - Krähenbühl Tobias**

*** Eidgenössischer Kranzschwinger
** Teilverbands-/Bergkranzschwinger
* Kantonal-/Gauverbandskranzschwinger

Wie gewohnt hält der SCHLUSSGANG am 26. Juni aktuell auf dem Laufenden. Die Schwingfeste sind auf dem Live- und Gang-Ticker der Schwinger-App mitzuverfolgen, das Nordostschweizer auf dem Live-Ticker. Weitere Infos gibt es wie immer auch unter www.schlussgang.ch sowie auf den sozialen Kanälen Instagram und Facebook. Auf Instagram sammeln wir Bilder unter dem #kranzfeste2016.

Manuel Röösli

Redaktionsleitung

Kommentare