Mittelländisches: Käser mit Premiere

Remo Käser gewinnt sein erstes Kranzschwingfest. Er warf alle Favoriten aus dem Rennen. Noch zur Mittagszeit war die Ausgangslage offen.
Remo Käser bei seinem ersten Kranzfestsieg in Oberbalm. (Bild: Rolf Eicher)

Mit dem Sieg am Mittelländischen in Oberbalm gewinnt Remo Käser sein erstes Kranzschwingfest. Er bezwingt im Schlussgang Willy Graber. Morgens noch ein Gestellten-Festival, kam das Mittelländische eher schleppend in die Gänge, danach kamen alle Favoriten ausser Niklaus Zenger zu Siegen. Noch bis zur Mittagszeit präsentierte sich die Lage offen. Bernhard Kämpf lag mit drei Siegen in Führung, darunter zum Auftakt gegen Matthias Siegenthaler. Käser liess im dritten Gang mit einem Sieg über Eidgenosse Thomas Zaugg aufhorchen. Mit Matthias Siegenthaler, Zaugg und Zenger waren schon früh drei Eidgenossen um den Tagessieg ausgeschieden.

Offene Ausgangslage am Nachmittag
Nach vier Gängen kam es zum grossen Zusammenschluss, da Kämpf mit Damian Gehrig stellte. Zum Fünften stieg die Spannung, Käser qualifizierte sich mit einem Plattwurf gegen Philipp Reusser für den Schlussgang. Lange Zeit blieb ungewiss, wer in den Schlussgang einziehen darf. Graber erreichte den Einzug, wie Käser, mit 4 Siegen und einem Gestellten. Er erhielt den Vorzug gegenüber von Simon Anderegg, Matthias Glarner und Thomas Sempach, da er wohl Heimrecht genoss.

Iris Oberholzer

Redaktion

Kommentare