Leserreise 2018: die Schweizergarde

Auch Italien weiss «Schweizer Böse» zu schätzen. Die vorgestellte Reise bietet den SCHLUSSGANG-Lesern im «schwingfreien» Monat November ein exklusives Erlebnis mit einer speziellen Schweizer Tradition: einen Empfang der Schweizergarde. Das facettenreiche Gesicht der italienischen Hauptstadt lädt Besucherinnen und Besucher immer wieder zum Staunen ein.
«Hoi Zäme!» Der Empfang der Guardia Svizzera Ponificia, der Schweizergarde, ist ein Höhepunkt für die Reisenden. (Bild: Katarzyna Artymiak)

Erleben Sie die Ewige Stadt in ihrer beeindruckenden Schönheit und tauchen Sie ein in deren kulturellen Reichtum. Lernen Sie den Vatikanstaat kennen, erkunden Sie die spannenden Kapitel der Stadtgeschichte – von der Antike bis in die Gegenwart – und tauchen Sie ein in die unermessliche Fülle an faszinierenden Kunstschätzen. Freuen Sie sich auf die besondere Begegnung mit der Schweizergarde.

Reiseprogramm
1. Tag, Sonntag, 11.11.2018

Anreise nach Rom sowie Ausflug «Die Trajansmärkte, das einstige Ghetto der Stadt und der Campo de’ Fiori»
Sie fahren zum Flughafen Zürich und fliegen nach Rom. Nach der Begrüssung durch Ihre Reiseleitung werden Sie zum 4-Sterne-Hotel gebracht. Im Anschluss an einen Aperitif mit Programmbesprechung machen Sie sich auf den Weg zu den Trajansmärkten am Trajansforum, dem prachtvollsten der Kaiserforen. Die halbkreisförmigen, im zweiten Jahrhundert errichteten Trajansmärkte beherbergen heute ein Museum.

Nach der Besichtigung der Anlage besuchen Sie das einstige Ghetto Roms. Um 1555 wurde nördlich des Tibers ein Bereich für die in der Stadt lebenden Juden eingerichtet. Rund um die Piazza Mattei entwickelte sich eine florierende Marktkultur. Das Ghetto bestand bis 1870, die 1904 fertiggestellte Grosse Synagoge galt als Symbol für die vom Ghetto befreite, römisch-jüdische Gemeinde. Bis heute ist das Gebäude der architektonische Mittelpunkt des Viertels.

Zum Abschluss besuchen Sie den Campo de' Fiori, auf den 1869 der damalige Blumenmarkt verlegt wurde. Heute findet auf dem Platz einer der wichtigsten Märkte Roms statt. Beim Abendessen in einer beliebten Trattoria lassen Sie den Tag ausklingen.

2. Tag, Montag, 12.11.2018
Ausflug «Roms Altstadt und die Basilika Sankt Paul vor den Mauern»
Am heutigen Tag erwartet Sie ein Rundgang zu den Sehenswürdigkeiten der Altstadt. Nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Weg zur Piazza di Spagna mit der zwischen 1723 und 1725 errichteten Spanischen Treppe. Die berühmte Freitreppe verbindet die Piazza mit der Kirche Santa Trinità dei Monti aus dem 16. Jahrhundert. An ihrem oberen Ende befindet sich der Obelisk Sallustiano aus Rosengranit. Im Anschluss erreichen Sie die charakteristische Piazza Navona mit dem von Gian Lorenzo Bernini errichteten Vierströmebrunnen. Die männlichen Brunnenfiguren symbolisieren die grössten Ströme der damals bekannten Welt – Donau, Nil, Ganges und Río de la Plata.

Freuen Sie sich auch auf die Fassade des Pantheons und die Fontana di Trevi. Der berühmteste und grösste Brunnen Roms wurde im 18. Jahrhundert an der Südfassade des Palazzo Poli errichtet. Der Trevibrunnen beherbergt mehrere Skulpturen – im Zentrum befindet sich der Meeresgott Oceanus, der von mehreren Fabelwesen wie Meerespferden und Tritonen umgeben ist. Nach der Mittagspause fahren Sie zu einer der vier Papstbasiliken Roms. Überlieferungen zufolge befindet sich Sankt Paul vor den Mauern über der Grabstätte des Apostels Paulus. Bereits im Jahr 386 wurde die kleine Urkirche erheblich vergrössert. Die Basilika in der heutigen Form entstand im 19. Jahrhundert nach dem Vorbild der alten Kirche. Die rechteckige Säulenhalle vor der Hauptfassade, in deren Zentrum sich eine Statue des Paulus befindet, wurde im 20. Jahrhundert zugefügt.

3. Tag, Dienstag, 13.11.2018
Ausflug «Künstlerisches und antikes Rom» (fakultativ)
Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Wenn Sie möchten, widmen Sie sich zunächst einem kulturellen Schatz Roms. Die Villa Borghese mit ihrer Galleria und dem Park ist einen Besuch wert. Von einem Kardinal der Familie ins Leben gerufen, zählt die Kunstsammlung der Borghese zu den wertvollsten der Welt. Nachdem Sie Gemälde von Rubens und da Vinci sowie Skulpturen von Bernini und Canova gesehen haben, lassen Sie sich vom herrlichen Park in den Bann ziehen.

Im Anschluss begeben Sie sich in das antike Rom. Das Forum Romanum wurde ab dem sechsten Jahrhundert vor Christus trocken gelegt und bebaut. Der Platz war einst der Mittelpunkt des politischen, kulturellen, wirtschaftlichen und religiösen Lebens der antiken Stadt. Ausgehend vom Konstantinsbogen und entlang der Tempel- und Palastanlagen erreichen Sie den Kapitolinischen Hügel.

Freuen Sie sich auch auf die Besichtigung des im Jahr 80 eröffneten Kolosseums. Der grösste geschlossene Bau der römischen Antike zählt zu den wichtigsten Wahrzeichen der italienischen Hauptstadt (Preis inklusive Eintritt: CHF 145.–).

4. Tag, Mittwoch, 14.11.2018
Generalaudienz mit dem Papst sowie Ausflug «Scarpinata Romana und das Pantheon»
Den heutigen Tag beginnen Sie auf dem Petersplatz – gemeinsam mit Tausenden von Gläubigen aus aller Welt nehmen Sie an der wöchentlichen Generalaudienz mit dem Papst teil (Papstanwesenheit vorausgesetzt).

Im Anschluss erwartet Sie eine «Scarpinata Romana», ein ausgiebiger Spaziergang durch Rom. Ausgehend von der Engelsbrücke führt Sie Ihr Rundgang zum Pantheon. Das Gebäude aus dem zweiten Jahrhundert wird seit 609 als katholische Kirche genutzt.

Nach der ausführlichen Besichtigung besuchen Sie die Basilika Santa Maria sopra Minerva mit ihren Kunstwerken von Michelangelo und Bernini. Zum Abschluss des Rundgangs gelangen Sie erneut zum Campo de'Fiori und geniessen den Blick auf den Renaissance-Stadtpalast Palazzo Spada und den Palazzo Farnese. Nach dem gemeinsamen Abendessen steht Ihnen der Abend zur freien Verfügung.

5. Tag, Donnerstag, 15.11.2018
Ausflug «Volkstümliches Trastevere und das kulinarische Rom» sowie Besuch der Schweizergarde
Nach dem Frühstück entdecken Sie beim Rundgang das volkstümlichste Viertel Roms. Lassen Sie sich vom Charme Trasteveres mit seinen mittelalterlich verwinkelten Strassen in den Bann ziehen, bevor Sie auf dem traditionellen Markt Käse verkosten. Im Anschluss erwartet Sie eine von einem Imbiss begleitete Weinprobe in einer Enoteca. Während Sie die Weine verkosten, erfahren Sie Wissenswertes über Kelterung, Sorte und Prädikat.

Am Nachmittag erwartet Sie eine besondere Begegnung. Im Jahr 1506 wurde unter Papst Julius II. die Schweizergarde gegründet. Das Söldnerheer mit der Hauptaufgabe, die Sicherheit des Papstes zu gewährleisten, ist ein Stück lebendige Geschichte. Die Gardisten empfangen Besucher ausschliesslich auf Einladung – freuen Sie sich auf dieses exklusive Erlebnis. Sie werden an der Porta Sankt Anna in Empfang genommen und durch den Kommandanten Christoph Graf begrüsst.

Im Anschluss gelangen Sie in das Quartier und besichtigen die sehenswerte Waffenkammer. Nachdem Sie beim Apéro im Kasernenhof im Gespräch Wissenswertes über das nur aus Schweizern bestehende Korps erfahren haben, werden Sie in Ihr Hotel gebracht.

6. Tag, Freitag, 16.11.2018
Rückreise zu Ihrem Ausgangsort
Sie werden zum Flughafen Rom gebracht und fliegen nach Zürich. Im Anschluss fahren Sie zu Ihrem Ausgangsort.

Weitere Informationen
Mindestteilnehmerzahl 20 Personen; Mindestteilnehmerzahl für fakultative Ausflüge 15 Personen.

Der Termin
Reisetermin: 11.–16. November 2018
Reisedauer: 6 Tage
Reisepreis: ab CHF 1580.– pro Person im DZ

Zusätzlich buchbar
Einzelzimmerzuschlag CHF 275.–
Ausflug «Künstlerisches und antikes Rom», inklusive Eintritte CHF 145.–

Voraussichtliche Flugzeiten für Ihre Reise mit SWISS
11.11. Zürich-Rom 12.30–14.05 Uhr
16.11. Rom-Zürich 14.50–16.25 Uhr
Vorbehaltlich Änderungen der Airline.

Beratung und Buchung
Mondial Tours MT SA, Via Vallemaggia 73, 6600 Locarno-Solduno
Tel.: 091-752 35 20
info@mondial-tours.ch

 

Kommentare