Halbzeit an zwei Kranzfesten

Das Nordwestschweizer Schwingfest in Therwil sowie das Walliser Kantonalschwingfest in Collombey laden zu spannenden Kämpfen ein. Nun ist Halbzeit.
Martin Hersche (oben) blieb zum Auftakt siegreich über Christoph Bieri. (Bild: Rolf Eicher)

Zwei Kranzfeste stehen heute im Mittelpunkt. Das letzte Teilverbandsfest und das letzte Kantonalschwingfest der Saison 2017. Die Halbzeit bringt, auch welsche, Überraschungen.

Nordwestschweizer Schwingfest
Nur Christoph Bieri, Mario Thürig und Nick Alpiger mussten sich im ersten Gang geschlagen geben. Sie erholten sich allerdings von ihrem Fehlstart. Matthias Aeschbacher und Martin Hersche weisen zur Mittagspause als einzige ein reines Notenblatt auf. Doch auch die weiteren Favoriten behaupten ihre Position. Ruedi Roschi, Joel Wicki, Sven Schurtenberger, Marcel Kuster, David Schmid, Patrick Räbmatter und Bruno Gisler haben zwei Siege auf dem Konto. Viele Schwinger, auch die Gäste, hatten im dritten Gang einen Nichtkranzer als Gegner. Von harter Einteilung konnte also heute nicht die Rede sein.

Walliser Kantonalschwingfest
Typisch Welsch! Nach ca. zwei Dritteln des dritten Ganges und dem Abschluss des offiziellen Teils entschliessen sich die Organisatoren, in die Mittagspause zu gehen. Zwei Siege auf dem Konto haben bis jetzt Michel Dousse, Stéphane Haenni, Marc Gottofrey und Steve Duplan. Curdin Orlik fand im zweiten Gang ins Rennen. Je zwei Gestellte haben Steven Moser und Pascal Piemontesi, Michael Matthey und Urs Schütz auf dem Notenblatt. Den dritten Gang absolviert, siegreich, haben Matthey, Pascal Piemontesi und Steven Moser.

Kommentare